Rundblick-Unna » Lüner (41) durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt – 19Jähriger verhaftet

Lüner (41) durch Messerstiche lebensgefährlich verletzt – 19Jähriger verhaftet

Blutiger Streit mit beinahe  tödlichem Ausgang gestern im Nordkreis. In einer Wohnung in Lünen-Gahmen hat es am Samstagnachmittag eine Messerstecherei gegeben, bei der ein 41-jähriger Mann lebensgefährlich verletzt wurde.

Der Mann wurde sofort notoperiert. Sein Zustand hat sich bis zum heutigen Mittag etwas stabilisiert, meldet die Dortmunder Polizei.

Der Tatverdächtige, der dem 41Jährigen die schwersten Verletzungen zugefügt haben soll, ist ein 19-Jähriger aus Lünen. Er wurde vor Ort festgenommen. Die Bluttat passierte gegen 17.20 Uhr.

Die Ermittlungen der Mordkommission dauern an. Wir berichten nach.

Kommentare (4)

Kommentieren