Rundblick-Unna » Lucas Liß vom RSV Unna muss das weiße und gelbe Trikot abgeben

Lucas Liß vom RSV Unna muss das weiße und gelbe Trikot abgeben

Prologsieger Lucas Liß hat bei der Tour de Normandie (2.2) seine Führung in der Gesamtwertung an den Belgier Olivier Pardini (Wallonie Bruxelles) verloren. Der 30-Jährige übernahm durch seinen Sieg auf dem 167 Kilometer langen Teilstück von Vernon nach Elbeuf-sur-Seine das Gelbe Trikot des Spitzenreiters. Lucas: “Ab 150 km wird es bei mir schwer. Nach der Bahnsaison müssen sich meine Beine an die langen Distanzen gewöhnen. Auch die nächsten Etappen sind immer um 180 km lang. Ich hoffe, dass ich bis Sonntag dieses schwere Rennen zu Ende fahren kann“.

Sehr stark fährt der Bergkamener Jan Tschernoster, der jeden Tag im Vorderfeld ins Ziel kommt. Bis jetzt hat der Wettergott mitgespielt. In den nächsten Tagen soll es bei 5 Grad und Regen noch schwerer werden.

 

Auf dem Bild: Lucas Liß in “Gelb” rechts neben Lucas, Jan Tschernoster.

Kommentare (1)

Kommentieren