Rundblick-Unna » Lkw rutscht in Graben und kippt um – B 63 bei Werl den ganzen Tag teilblockiert

Lkw rutscht in Graben und kippt um – B 63 bei Werl den ganzen Tag teilblockiert

Auf der B 63 bei Werl ist am Montagmorgen ein Lastwagen in einen Graben gerutscht und umgekippt – mit gravierenden Folgen für den Verkehr, die bis zum Feierabendverkehr andauerten.

Um 08:15 Uhr geriet ein in in Richtung Hamm  fahrender Gliederzug mit Anhänger kurz vor dem Ortseingang Hilbeck nach rechts von der Fahrbahn ab. Die Ursache ist noch unklar. Das Fahrzeug rutschte in den Graben und kippte mitsamt Anhänger auf die Seite. Dabei wurde der 42-jährige Fahrer aus Polen leicht verletzt, kam zur Beobachtung ins Krankenhaus.

Lkw und Anhänger waren zum Glück nicht beladen, doch aus dem Tank lief Dieselkraftstoff aus. Die Feuerwehr musste die Fahrbahn entsprechend reinigen und den Rest des Tanks auspumpen. Der Verkehr wurde den ganzen Tag aus Richtung Hamm kommend an der Unfallstelle durch- und in Richtung Hamm umgeleitet.

Zur Bergung des Fahrzeugs, teilte die Polizei gegen 16.30 Uhr mit, werde nochmals eine Vollsperrung notwendig werden. Wann dies genau sein wird, ist noch nicht bekannt.

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Zum Glück hatte er kein Gefahrgut geladen. Gute Besserung.

    Antworten

Kommentieren