Rundblick-Unna » Landrat empfiehlt Verwaltungen: Mit Onlinemedien Transparenz zum Bürger schaffen – Tageszeitungen verlieren an Bedeutung

Landrat empfiehlt Verwaltungen: Mit Onlinemedien Transparenz zum Bürger schaffen – Tageszeitungen verlieren an Bedeutung

Transparenz sollte „zum Wesen der Tätigkeit aller Behörden gehören“, findet Landrat Michael Makiolla, und digitale Medien seien dafür heutzutage unverzichtbar. Pressesprecher aller Landkreise NRWs begrüßte Makiolla Ende voriger Woche im Kreishaus.
Thema der Tagung war zeitgemäße – und zwar digitale – Kommunikation zwischen Verwaltungen und Bürgern. Weil „die traditionellen Medien wie die klassischen Tageszeitungen ständig an Bedeutung verlieren, gilt es verstärkt die digitalen Medien zu nutzen, um unmittelbar mit den Bürgerinnen und Bürgern zu kommunizieren“, fasst der Landrat seine Überzeugung zusammen.
Eine gute Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sei für jede Behörde unverzichtbar. „Denn die Bürger haben ein Anrecht darauf, umfassend und zeitnah über die Arbeit der öffentlichen Verwaltung informiert zu werden.“ Der Kreis selbst hat seinen Internetauftritt auf  Kreis Unna.de in den letzten Jahren deutlich ausgebaut und modernisiert.
Das Foto zeigt Makiolla zusammen mit den Tagungsteilnehmern vor dem Kreishaus Unna.

Kommentieren