Rundblick-Unna » Ladenmitarbeiter bewirft bewaffnete Räuber mit Einkaufskörben – beide flüchten

Ladenmitarbeiter bewirft bewaffnete Räuber mit Einkaufskörben – beide flüchten

Mit Einkaufskörben bewarf am Freitagabend ein mutiger Supermarktmitarbeiter in Dortmund-Aplerbeck zwei bewaffnete Räuber – zur Antwort bekam er eine üble Ladung Reizgas ins Gesicht, doch er schlug die Kriminellen tatsächlich in die Flucht.

Gegen 22 Uhr, also zu Ladenschluss, betraten zwei Männer den Laden im südöstlichen Stadtteil Dortmunds. Direkt im Eingangsbereich bedrohten die späten Kunden einen Mitarbeiter mit Messern. Sie forderten ihn auf, sich auf den Boden zu legen. Doch der taffe Mann packte sich statt dessen ein paar Einkaufkörbe, die im Eingangsbereich gestapelt waren, und bombardierte die beiden Kriminellen damit (die waren immerhin bewaffnet; mit Messern!).

Der Angestellte  wurde im Gegenzug mit Reizgas verletzt, schaffte es durch seine entschlossene Reaktion aber tatsächlich, dass die Räuber zu Plan B übergingen und eiligst wegrannten.

Ein Rettungswagen brachte den Angestellten zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die Hinweise zu den flüchtigen Tätern geben können. Ersten Zeugenangaben zufolge waren beide maximal 170 cm groß und schlank. Bekleidet waren beide mit hellgrauen Kapuzenshirts, die sie falsch herum trugen. Die Kapuzen hatten sie sich dadurch vor das Gesicht gezogen und Sehschlitze hineingeschnitten. Dazu trugen sie vermutlich Bluejeans. Den Stimmen nach zu urteilen waren die Männer den Angaben zufolge eher jüngeren Alters.

Hinweise nimmt der Kriminaldauerdienst unter Tel. 0231/132-7441 entgegen.

Kommentieren