Rundblick-Unna » Kulturreise nach Breslau mit Zwischenstopps in Berlin und Döbeln

Kulturreise nach Breslau mit Zwischenstopps in Berlin und Döbeln

Breslau genießen: Eine siebentägige Reise in die Kulturhauptstadt Europas 2016 bietet die Stadt Unna im Herbst an, vom 27. September bis zum 3. Oktober. Anmeldungen bis Mitte Juli!

Die niederschlesische Hauptstadt bietet reizvolle neue Eindrücke.  Eingeplant sind Zwischenaufenthalte auf der Hinfahrt in Berlin und auf der Rückfahrt in der Partnerstadt Döbeln.

Die Stadt schreibt dazu:

Breslau ist mit geschichtsträchtiger Altstadt und multikulturellen Leben ein charmantes Reiseziel in Polen. Die historische Altstadt, die Dominsel mit einer Vielzahl beeindruckender Kulturgüter oder aber der idyllische Botanische Garten, viele Museen, gemütliche Restaurants und kleine urige Privatbrauereien warten auf Besucher. Die Stadt wird auch „Venedig des Ostens“ genannt und zählt zu den schönsten Städten in Polen.

In Berlin steht neben dem Besuch im Bundestag eine Führung im ARD-Hauptstadtstudio auf dem Programm. In Breslau lernt die Reisegruppe die Stadtgeschichte, architektonische Highlights, das kulturelle Leben und das jüdische Erbe kennen. Genügend Zeit bleibt für eigene Entdeckungstouren oder für Veranstaltungen des Kulturhauptstadtjahres. Fakultative Ausflüge führen nach Kreisau, zur Friedenskirche in Schweidnitz – UNESCO-Weltkulturerbe – und zum malerischen Schloss Fürstenstein.
In Döbeln und Umgebung wartet ein Besichtigungsprogramm mit besonderen Programmpunkten für Gäste aus der Partnerstadt Unna. Die Gruppe wird am Tag der Deutschen Einheit gegen Mittag in Richtung Heimat aufbrechen.“

Anmeldungen sind noch bis zum 15. Juli möglich.

Für telefonische Rückfragen auch zur Kostenfrage stehen Beate Kispal unter Tel.: 02303/103-201 und Marion Elsner unter Tel.: 02303/254060 zur Verfügung.

Kommentieren