Rundblick-Unna » Krimi und Köttbullar – „Mord am Hellweg“ geht in die dritte Vorverkaufsrunde

Krimi und Köttbullar – „Mord am Hellweg“ geht in die dritte Vorverkaufsrunde

Fast schon Kult: Die schwedische Kriminacht im IKEA Kamen findet wieder mit Starbesetzung statt – für weitere nationale und internationale Schwergewichte startet der Vorverkauf – u.a. mit Karin Slaughter, Tess Gerritsen und Friedrich Ani.
Die Welt zu Gast am Hellweg! Mit Leichen übersät wird der einstige Handelsweg auch in diesem Jahr durch internationale Stars der Krimiszene. Die US-amerikanische Autorin Karin Slaughter liest in Unna und der englische Shootingstar M.J. Arlidge präsentiert seinen neuesten Thriller in der der Kulturschmiede Fröndenberg.
Um ein wahres Multitalent handelt es sich bei der US-Amerikanerin Tess Gerritsen. Die Autorin, deren Spannungsromane der Fernsehserie „Rizzoli & Isles“ zur Vorlage dienen, wird im Rahmen ihrer Lesung im Heinz-Hilpert-Theater Lünen auch eine musikalische Darbietung geben. Im Mittelpunkt des Abends steht ihre Neuerscheinung „Totenlied“, Tess Gerritsen selbst spielt auf dem Klavier das ihrem neuesten Roman titelgebende Stück.


Auf dem Bild: Tess Gerritsen (Foto: Derek Henthorn)

Dass ihre Erzählkunst auch bei deutschsprachigen Kriminalautoren keine Inselbegabung darstellt, zeigt u.a. der Schauspieler und Krimibuchautor Dominique Horwitz. Einst bekannt geworden durch seine Rolle in Joseph Vilsmeiers „Stalingrad“, ist er ebenso zu Gast bei „Mord am Hellweg“ wie der Tatortschauspieler Miroslav Nemeć.

Während dieser mit einem Verwirrspiel aus wahrer und Tatort-Identität kokettierend debütiert, knüpft jener 2016 mit seiner Neuerscheinung an den Erfolg seines erst im vergangenen Jahr gelieferten Erstlings an.


Auf dem Bild: Dominique Horwitz (Foto: Anke Neugebauer)

„Mord am Hellweg“ versammelt international angesehene und ausgezeichnete deutschsprachige Krimiautoren und -autorinnen. Der äußerst produktive Friedrich Ani (Deutscher Krimipreis), Tom Hillenbrand (Friedrich Glauser Preis), Elisabeth Herrmann (Deutscher Krimipreis), Bernhard Aichner (Burgdorfer Krimipreis), Astrid Plötner (nominiert für den Agatha-Christie-Preis) und Marc Elsberg (Wissenschaftsbuch des Jahres in der Kategorie Unterhaltung) lesen ebenfalls im Rahmen der diesjährigen „Mord am Hellweg“-Auflage.
Dass politisch relevante Stoffe, aufgebarbeitet auf höchstem Niveau, ebenso zum Krimi-Genre gehören, kann man im Rahmen der „Politischen Nacht“ erfahren. Das AutorInnenduo Schünemann und Volic betrachtet mit dem Krimi „Pfingstrosenrot“, wie der Balkankonflikt bis heute nachwirkt und seine Opfer fordert. Mit Christian von Ditfurth und seinem neuesten Buch „Zwei Sekunden“ erlebt das Publikum eine Größe des deutschen Politthrillers.


Auf dem Bild: Jelena Volic (Foto: Nathan Beck)

Aufgepasst! Hier sollten man schnell zuschlagen, denn die Karten für diesen besonderen Abend gingen in den vergangenen Jahren weg wie warme Semmeln, ähem, Köttbullar: Cilla und Rolf Börjlind, die unter anderem für diverse Drehbücher der Kommissar Beck-Reihe verantwortlich sind, tischen im Rahmen der dritten Schwedischen Nacht im IKEA Kamen auf.

Und zwar nicht nur schwedische Fleischbällchen mit Preiselbeeren, sondern allerfeinste Krimikost. Auf dem Menu steht der neueste Band rund um die Ermittlerin Olivia Rönning und den Ermittler Tom Stilton „Die Strömung“. Mit von der Partie ist an diesem skandinavischen Abend außerdem Joakim Zander, dessen neuester Roman bittere Kost ist: In „Der Bruder“ rückt der Autor die Anziehungskraft des IS auf Jugendliche in den Fokus. Das sollte sich keiner entgehen lassen!


Auf dem Bild: Joakim Zander (Foto: Emil Malmborg)

Vorverkauf – Infos – Tickets
Im Vorverkauf sind ab dem VVK-Start der dritten Runde am 6. April folgende Termine von „Mord am Hellweg VIII“ (Festivalzeitraum: 17. September bis 12. November 2016):

Ahlen
Montag, 26. September: Elisabeth Herrmann liest – 19.30 Uhr, CinemAhlen, Alter Hof 11, Tickets: 14,90 €, ermäßigt 12,90 €.

Fröndenberg/Ruhr
Sonntag, 18. September: M. J. Arlidge liest – 18.00 Uhr, Kulturschmiede Fröndenberg, Ruhrstraße 12, Tickets: 17,90 €, ermäßigt 15,90 €.

Gelsenkirchen
Freitag, 14. Oktober: Friedrich Ani liest – 19.30 Uhr, Haus Lüttinghof – Die Burg im Wasser, Lüttinghofallee 3-5, Tickets: 13,90 €, ermäßigt 11,90 €.

Hagen
Freitag 04. November: Marc Elsberg liest – 19.30 Uhr, Theater an der Volme, Elbersgelände, Dödterstraße 10, Tickets: 13,90 €, ermäßigt 11,90 €.

Holzwickede (Kreis Unna)
Mittwoch, 21. September: Bernhard Aichner liest – 19.30 Uhr, Spiegelsaal, Haus Opherdicke, Dorfstraße 29, Tickets: 13,90 €, ermäßigt 11,90 €.

Freitag, 14. Oktober: Politische Nacht u.a. mit Christian Schünemann, Jelena Volic und Christian von Ditfurth – 19.30 Uhr, Haus Opherdicke, Dorfstraße 29, Tickets: 14,90 €, ermäßigt 12,90 €.

Freitag, 11. November: Miroslav Nemeć liest – 19.30 Uhr, Emscherquellhof, Quellenstraße 2, Tickets: 17,90 €, ermäßigt 15,90 €.

Kamen
Samstag, 10. September: Dominique Horwitz liest – 20.00 Uhr, Studiobühne Gesamtschule Kamen, Gutenbergstraße 2, Tickets: 14,90 €, ermäßigt 12,90 €.

Montag, 31. Oktober: Schwedische Nacht mit Cilla und Rolf Börjlind und Joakim Zander – 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr), IKEA Kamen, Kamen Karree 1, Tickets: 39,90 € (inkl. Buffet).

Lünen
Donnerstag, 15. September: Tess Gerritsen liest (und spielt am Klavier den Walzer aus „Totenlied“) – 20.00 Uhr, Heinz-Hilpert-Theater, Kurt-Schumacher-Straße 39, Tickets: 22,90 €, ermäßigt 19,90 €.

Dienstag, 11. Oktober: Tom Hillenbrand liest – 19.30 Uhr, Alte Kaffeerösterei, Cappenberger Straße 51, Tickets: 14,90 €, 12,90 €.

Unna
Donnerstag, 29. September: Astrid Plötner liest – 19.30 Uhr, Buchhandlung Hornung, Markt 6, Tickets: 9,90 €.

Sonntag, 30.Oktober: Karin Slaughter liest – 18.00 Uhr, Kochtokrax Tanzzentrum, Südring 31, Tickets: 19,90 €, ermäßigt 17,90 €.

MORD AM HELLWEG

Kommentieren