Rundblick-Unna » Kreuz Unna, Kamen, Westhofen: Bund will mit 600 Mio. € „vordringliche“ Autobahn-Engpässe im Kreis Unna beseitigen

Kreuz Unna, Kamen, Westhofen: Bund will mit 600 Mio. € „vordringliche“ Autobahn-Engpässe im Kreis Unna beseitigen

Gleich vier Autobahn-Engpässe bei Unna sind aus Sicht des Bundes „vorrangig zu beseitigen“. Im Entwurf des Bundesverkehrswegeplan 2030 sind diese Ausbauvorhaben in entsprechender Dringlichkeit eingestuft. Darüber freut sich der heimische SPD-Bundestagsabgeordnete Oliver Kaczmarek. In der wichtigsten Kategorie VB-E (Vordringlicher Bedarf Engpassbeseitigung) sind folgende Projekte aufgeführt:

 A1 – A44 Kreuz Dortmund/Unna – Anschlussstelle Unna-Zentrum.

  A40 Anschlussstelle Dortmund-Ost (B236) – Kreuz Dortmund/Unna (A1/A44),

 A1 Autobahnkreuz Kamen – Anschlussstelle Hamm-Bockum/Werne sowie  

 A1 – A45 Autobahnkreuz Westhofen.

Kaczmarek

„Die zentrale Bedeutung des Kreises Unna für die Gesamtnetzplanung des Bundes spiegelt sich in den veranschlagten Summen“, erklärt Kaczmarek. „Alleine die Projekte mit vordringlichem Bedarf  erreichen ein Investitionsvolumen von ca. 600 Mio. Euro. Alle Projekte zusammen, also auch die mit der Einstufung ,Weiterer Bedarf´ und ,Weiterer Bedarf mit Planungsrecht´, kommen auf 1,3 Milliarden Euro.“

Laut Oliver Kaczmarek ist der Bundesverkehrswegeplan eines der wichtigsten verkehrspolitischen Projekte dieser Wahlperiode. „Projekte, die hier als vordringlich eingestuft sind, haben eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, bis 2030 realisiert zu werden.“

Erstmals wird es eine vorgeschaltete sechswöchige Phase der Öffentlichkeitsbeteiligung geben. Jeder Bürger kann ab Montag, 21. März,  Stellung zu den Planungen beziehen. „Wo erforderlich, werden wir nach genauer Prüfung noch nachsteuern“, verspricht der Kamener SPD-Abgeordnete. „Lärm- und Umweltbelastungen müssen durch Schutzmaßnahmen reduziert werden.“

Kommentare (5)

  • Mike

    |

    Sehr gut !

    Antworten

  • luenne

    |

    Projekte, die hier als vordringlich eingestuft sind, haben eine sehr hohe Wahrscheinlichkeit, bis 2030 realisiert zu werden.“
    haha also im zweifel doch nicht und wenn mit einer Bauzeit von unendlich lange :-(
    und gut das 2030 ja auch erst in 14 Jahren ist …

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      … BIS 2030, luenne, das kann je nach Planungsstand auch bedeutend früher sein. :-)

      Antworten

      • Luenne

        |

        Bis 2030 kann aber auch bedeuten start am 31.12.2030 .-) und Baustellen können wir ja siehe Flughafen Berlin oder die Ampel am Bismarkturm selbst bei so „kleinen“ Baustellen wird nichts Termingerecht fertig :-(

        Antworten

Kommentieren