Rundblick-Unna » Kreis rät zur Vorsicht – Sammlung in Holzwickede nicht zulässig

Kreis rät zur Vorsicht – Sammlung in Holzwickede nicht zulässig

Unbekannte haben in Holzwickede Körbchen mit Handzetteln z.B. auf Gehwegen und an Grünstreifen verteilt. In dem Text wird auf eine nicht näher datierte Sammlung von Altkleidern, Schuhen und Geschirr „Morgen ab 8.30 Uhr“ hingewiesen. Ob dieses „Morgen“ dann auch am Dienstag wäre, ist unklar.

Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz müssen z.B. Altkleidersammlungen drei Monate vor dem Sammlungstermin bei der Abfallbehörde beim Kreis angezeigt werden. Eine solche Anzeige liegt dem Kreis aber nicht vor. Deshalb rät die Abfallbehörde zur Vorsicht.

„Wer wegen des Aufrufs Kleider, Schuhe oder auch Geschirr bereitstellt, kann nicht sicher sein, wo die Sachen landen und wer mit diesen Wertstoffen möglicherweise Geld verdient“, so Kreissprecherin Constanze Rauert.

Der Kreis rät deshalb allen, die Altkleider, Schuhe und anderes abgeben möchten, z.B. die grünen Sammelcontainer der GWA und die caritativer Organisationen zu nutzen oder vor Ort bekannte Hilfsorganisationen anzusprechen.

„Wer ausgemustertes Sachen in Container geben möchte, sollte dabei unbedingt darauf achten, dass die Beschriftung dieser Container eindeutig auf die Organisation hinweist“, so Rauert weiter.

Kommentare (6)

  • Tobias Habekost via Facebook

    |

    Solche Körbe werden hier auch gerne verteilt und auf Privatgrundstücken abgelegt. Ich kann nur raten, diese Körbe nicht nur zu ignorieren, sondern auch zu zerstören, oder, wenn brauchbar, an sich zu nehmen. Diesen Banden muß man mit allen Mitteln Einhalt gebieten.

    Antworten

  • Peter Locke via Facebook

    |

    Die haben bestimmt ein Wandergewerbe ..hahaha

    Antworten

  • Silke Krüger via Facebook

    |

    es ist doch nun wirklich schei… egal wer sein Geschäft damit macht, den Sie machen doch alle nur Geschäfte mit den Altkleidern. Wer glaubt Bedürftigen etwas Gutes zu tun glaubt an den Weihnachtsmann. Wenn man etwas Gutes tun will mit seiner noch guten Bekleidung sollte zur nächst gelegenen Kleiderkammer nach fragen ob die noch etwas brauchen. http://www.zeit.de/2011/45/NDR-Reportage-Altkleider-Luege https://www.youtube.com/watch?v=djXkFedpTrE

    Antworten

  • Mike

    |

    Soso, der Kreis sagt also ist unzulässig und warum tut der Kreis dann nichts ???

    Bei uns stehen regelmässig diese dubiosen Körbe und Anrufe beim Ordnungsamt kommen immer mit Ausreden, ja da können wir nichts machen, ja das ist nicht angemeldet, die dürfen das nicht, ja dann bitte auch einmal tätig werden ! Ja Parksünder aufschreiben bringt mehr Geld…

    Antworten

Kommentieren