Rundblick-Unna » Kreis kontert Kritik an Tierheim-Schließung über Ostern

Kreis kontert Kritik an Tierheim-Schließung über Ostern

Nach der Pause während der Ostertage ist das Kreistierheim an der Hammer Straße seit heute wieder regulär geöffnet. Die Schließung für Besucher während der Feiertage stieß teilweise auf Kritik bei unseren Lesern. Denn gerade an den Feiertagen hätten die Leute doch mal genügend Zeit, um das Tierheim zu besuchen und vielleicht manch „armer Socke“ ein neues Zuhause zu schenken.

Die Kreisverwaltung als Trägerin des Tierheims nahm auf unsere Anfrage deutlich zu den Vorwürfen Stellung.

 „Die Mitarbeiter im Tierheim sind an 365 Tagen im Jahr für die Tiere da, um sie zu versorgen“, betont Pressesprecherin Birgit Kalle. „An Karfreitag, Ostersonntag und Ostermontag hat der eine oder andere Mitarbeiter auch mal Recht auf Urlaub und Zeit für seine Familie und Freunde.“

tierheim_geschlossen

Tierheim Kreis Unna Wegweiser

Neben der Versorgung der Tiere widmen sich die Mitarbeiter an der Hammer Straße auch der Vermittlung. „Aber zu denken, an einem Feiertag würde ,mal eben schnell eine arme Socke vermittelt´, ist naiv“, stellt die Kreissprecherin da. Eine Vermittlung sei vielmehr ein längerer Prozess.

Vor allem bei Hunden, aber häufig auch bei Katzen gehe in der Regel eine Kennenlernphase voraus, in der sich der Vierbeiner und der mögliche neue zweibeinige Gefährte zunächst buchstäblich „beschnuppern“. „Man muss ja zusammenpassen. Sonst funktioniert es nicht“, verdeutlicht Birgit Kalle. „Und eine  qualifizierte und verantwortungsvolle Vermittlung setzt fachkundiges Personal voraus“, begründet sie, wieso der Kreis nicht mehr Ehrenamtliche einsetze – wie eine Leserin mit Blick auf andere Tierheime vorschlug.

Letztlich merkt Birgit Kalle noch kritisch an: „Wer so wenig Zeit übrig hat, dass er es nur an einem langen Wochenende ins Tierheim schafft: Wie soll das denn dann im Alltag mit einem Tier klappen? Man geht mit einem Tier viel Verantwortung ein, und man muss willens sein, Zeit für es aufzuwenden. Die Anschaffung eines Tieres sollte deshalb niemals ein Schnellschuss sein.“

Die Öffnungszeiten des Tierheims an der Hammer Straße 117 sind dienstags von 13.30 bis 15.30 Uhr, donnerstags von 13.30 bis 16 Uhr, samstags von 10 bis 12 Uhr und montags von 10 bis 12 Uhr.

Telefonisch ist das Tierheim unter Tel. 0 23 03 / 6 95 05 zu erreichen.

Hund Tierheim

Kommentare (19)

  • fürst

    |

    Die Schließung hat übereilte Schnellentscheidungen vermieden und damit wahrscheinlich einigen Tieren Unbeständigkeit und damit Leid erspart. Finde ich in Ordnung.

    Antworten

  • Dagmar Kuhn via Facebook

    |

    Die Antworten finde ich fragwürdig.
    1. die ma sind 365 im Tage für de Tiere da.das ist schön und gut. Aber ich habe mich nun mal auch für diesen Beruf entschieden,wenn ich Feiertags arbeite bekomme ich im allgemeinen einen Ausgleichstag.habe dann also auch frei und kann mein Privatleben wahrnehmen.
    2. wenn Interessenten es nicht in der Woche schaffen,das Tierheim zu besuchen,haben sie im Endeffekt auch keine Zeit für ein Tier….blödsinn.es liegt in der Natur der Sache, das Menschen, die frei haben halt andere Unternehmungen durchführen als innerhalb der Woche. Das sagt erstmal nichts über die Zeit aus, die man für ein Tier hat oder nicht
    Die Freien Tage dienten einzig und allein offenbar den ma. Ich arbeite auch im schichtdienst, das Haus und es ist jeden Tag geöffnet.(365 Tage).ich habe mich für diesen Beruf entschieden und arbeite halt wenn andere frei haben und hab frei,wenn andere arbeiten. Ja und????

    Antworten

  • Nejla Topaloğlu via Facebook

    |

    Die Öffnungszeiten sind ja auch nicht grad Besonders ….

    Antworten

  • Dagmar Kuhn via Facebook

    |

    Ahso…scznellentscheidungen treffe ich an nem ostetmontag …aber am normalen arbeitstag nicht??

    Antworten

    • Dominik Potempa via Facebook

      |

      Klar, weil irgendwelche dummen Eltern ihren Kindern zu Ostern ein Tier schenken und es nach 1-2 Wochen keine Lust mehr drauf haben. Ist jedes Jahr zu Weihnachten nicht anders….

      Antworten

      • fürst

        |

        Genau das meinte ich natürlich.

        Antworten

  • Dagmar Kuhn via Facebook

    |

    Ja…neijla…kommt noch dazu…also im sinne der tiere klingt das alles nicht

    Antworten

  • Dagmar Kuhn via Facebook

    |

    Als arbeitnehmer bin ich vielleicht bei diesen öffnungszeiten innerhalb der woche auf das we oder eben feiertage amgewiesen.so siehts aus

    Antworten

  • Regina

    |

    Sorry, ich habe den Bericht gerade erst gelesen. Danke Frau Rinke, dass sie das Thema aufgegriffen haben.
    Frau Kalle hat ja alles wunderbar dargestellt. Meines Erachtens fängt die Vermittlung beim aussuchen des Tieres an. An Feiertagen hätten Papa, Mama und Fritzchen zusammen eine entspannte Zeit, ein Tier auszusuchen.
    Ich persönlich kann mir nicht vorstellen, dass es z.B. bei Hamstern, Kaninchen und Katzen eine Kennelernphase gibt, oder doch ????? Bei Hunden ist das völlig ok, aber selbst da haben berufstätige ein eher schlechtes Öffnungsangebot. Aber vielleicht werden Hunde ja nicht an berufstätige vermittelt!!! Wurde mir selbst schon erzählt…….
    Wie dem auch sei, würde man EHRENAMTLICHE HUNDEGASSIGÄNGER erlauben und einsetzen, hätte das Fachpersonal viel mehr Zeit, Tiere auch an solchen Tagen zu vermitteln.

    Antworten

    • Dagmar Kuhn via Facebook

      |

      Hallo Regina,
      Sehr gute Argumentation.
      Es wurde tatsächlich gesagt, Hunde werden an Berufstätige Menschen nicht vermittelt??an wen denn?rentner? Junge Tiere an Rentner,die den Besitzer wohlmöglich überleben?oder an arbeitslose Menschen, die den Hund aus Kostengründen im schlimmsten Fall wieder aussetzen?sorry, aber wer kommt sonst noch infrage??

      Antworten

    • Yvonne

      |

      Ich bin berufstätig und ich habe bereits einem zweiten Hund ein neues Zuhause gegeben. Und wissen Sie woher die Hunde kamen? Aus dem Tierheim in Unna 😉

      Antworten

  • Regina

    |

    Ja, liebe Dagmar Kuhn, das wird im Tierheim Unna wohl das ewige Rätsel bleiben, nach welchen Kriterien das fachkundige Personal oder die Tierheimleitung (grins) , Menschen aussucht und beurteilt, die ein Tier aufnehmen wollen. Tatsache ist, dass das Kreistierheim Unna im allgemeinen einen schlechten Ruf hat. Sei es bei normalen Bürgern, als auch bei anderen Tierheimen. Seit Jahren ist das so und man verändert nichts, aber auch gar nichts im Tierheim. Echt traurig……..

    Antworten

  • Genya

    |

    Der Nachbar hat mir erzählt, dass von einem Bekannten die Schwester davon die Tochter gehört hat, dass das Tierheim einen schlechten Ruf hat. Und Theorien aufstellen bringt nicht viel, man schwenkt schnell den Weg zum Rufmord ein.

    Also bitte Leute, Zeiten ändern sich! Über jedes Tierheim haben ein paar Persönchen etwas schlechtes zu erzählen. Man sollte sich schon eine eigene (aktuelle) Meinung bilden und selber einmal dort hinfahren, was vor 10 Jahren war interessiert doch keinen mehr.

    Antworten

  • Regina

    |

    An Genya.
    Komische Stellungnahme…….
    Wieso ist dann Ostern geschlossen und wieso gibt es keine ehrenamtlichen Gassigänger. Das war vor 10 Jahren so und ist heute immer noch so. Und : Mich interressiert es.

    Antworten

    • Yvonne

      |

      Was vor 30 Jahren mal war….. vielleicht haben sich die Zeiten auch geändert. Sie sollten sich einfach mal im Vorfeld über die derzeitige Situation im Tierheim informieren, bevor Sie hier Ihre Kommentare loslassen und ob es im Tierheim Unna ehrenamtliche Gassigänger gibt oder nicht. Und ja Überraschung. Die gibt es. Und das schon seit Jahren und ich bin eine davon.

      Antworten

  • Genya

    |

    Natürlich gibt ehrenamtliche Gassigänger. Warum das Tierheim über Ostern für Besucher geschlossen war steht doch oben in dem Artikel. Über Weihnachten bis Neujahr ist das Tierheim, wie viele andere Tierheime, auch geschlossen.

    Antworten

  • Yvonne

    |

    Sorry, dass ich mich einmische, aber ich bin bereits seit Jahren ehrenamtliche Gassigängerin im Tierheim Unna und ich bin nich die einzige. Verstehe daher nicht, dass Regina hier behauptet, dass es keine ehrenamtliche Gassigänger im Tierheim Unna gibt?!?

    Antworten

  • Dagmar Kuhn via Facebook

    |

    Weiß jemand,warum zu den Katzen keinerlei Eigenschaften hinterlegt sind im Gegensatz zu den Hunden?

    Antworten

Kommentieren