Rundblick-Unna » Konzertierte Kontrollen gegen Wohnungseinbrüche in Schwerte

Konzertierte Kontrollen gegen Wohnungseinbrüche in Schwerte

Überall heute Polizei in Schwerte – der Landrat und Polizeichef selbst klärt auf, was es damit auf sich hatte: „Heute hat die Kreispolizeibehörde erneut mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Bochum eine Kontrollaktion zur Bekämpfung der Wohnungseinbruchskriminalität in Schwerte durchgeführt“, teilt Michael Makiolla auf seiner Homepage mit. „Mehr als 30 Beamtinnen und Beamte in Uniform und Zivil waren in den Wohnquartieren präsent, die besonders von Einbrechern heimgesucht werden. Auch der Verkehrsdienst der Kreispolizeibehörde, der sich normalerweise schwerpunktmäßig um Verkehrssünder „kümmert“, wurde dabei eingesetzt.“

Wegen der gestiegenen Zahl der Wohnungseinbrüche gilt es nach wie vor aufzupassen und Verdächtiges über den Notruf 110 an die Polizei zu melden, warnt Makiolla.

Schwerte gehört zu den Städten im Kreisgebiet, in denen trotz vermeintlicher „Ferienflaute“ nahezu täglich weiterhin Einbrüche passieren. Ruhrgebietsweit sind die Einbruchszahlen seit Januar um 25 Prozent in die Höhe geschossen.

(Fotorechte: Kreispolizeibehörde Unna)

Kommentare (1)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Es wird wohl Abschreckend wirken, wenn überall deutlich erkennbare Polizei Autos Herum fahren. Könnte ja sein, daß die Ganoven dann eine Pause einlegen oder sich in anderen Orten beschäftigen. Wenn die Aktion dann vorbei ist, gehts wahrscheinlich munter Weiter. Ich könnte mir vorstellen, daß es mehr bringt, wenn die Aktion nicht vorher angekündigt wird und wenn die Beamten in unauffälligen Auto’s fahren.

    Antworten

Kommentieren