Rundblick-Unna » Komplettsperrungen einplanen: Kreis saniert weitere Straßen im Unnaer Osten

Komplettsperrungen einplanen: Kreis saniert weitere Straßen im Unnaer Osten

Weitere Baustellen in Unnas Osten kündigen sich an. Der Kreis setzt die Sanierung maroder Straßen fort. Mitte März steht die Erneuerung der Ortsdurchfahrt Unna-Mühlhausen (K 37) auf dem Plan.

Bereits jetzt informieren Hinweistafeln die Bevölkerung. Gleichzeitig werden vor allem die direkten Anwohner um Verständnis gebeten.

Stattfinden werden die mit rund 170.000 Euro veranschlagten Arbeiten in der Bruchstraße und in der Heerener Straße. Ablaufen wird die Maßnahme in drei Bauabschnitten.

Arbeiten an der Bruchstraße

In der Bruchstraße wird im ersten Bauabschnitt die gesamte Deckschicht und an Schadstellen die Tragschicht aufgenommen und neu hergestellt. Dafür wird der Baubereich komplett gesperrt. Anlieger können ihre Häuser erreichen, allerdings unter erschwerten Bedingungen. Eine Umleitung wird über die Mühlhauser Dorfstraße und die Heerener Straße ausgeschildert.

Geplante Maßnahmen an der Heerener Straße

Im östlichen Teil der Heerener Straße (bis zum Mühlhauser Berg) wird im zweiten Bauabschnitt ebenfalls die gesamte Deckschicht und in Schadstellen die Tragschicht aufgenommen und neu hergestellt. Während der Arbeiten ist auch dieser Bereich vollständig gesperrt.

Anwohner und Gewerbetreibende müssen mit einem höheren Zeitaufwand zum Erreichen Ihrer Häuser oder Betriebe rechnen. Der Verkehr wird über die Bruchstraße, Mühlhauser Dorfstraße, Heerener Straße, B1, Nordlünerner Straße und Mühlhauser Berg umgeleitet.

Rote Ampel

Dritter Bauabschnitt ebenfalls in der Heerener Straße

Der dritte Bauabschnitt umfasst den südlichen Teil der Heerener Straße von der Kreuzung Heerener Straße / Bruchstraße bis zum Ende der Ortslage Mühlhausen. Hier werden kleinere Schadstellen in der Fahrbahn erneuert. Der Verkehr wird über eine Baustellenampel geregelt. Es ist mit Behinderungen zu rechnen.

Der Baubeginn ist nach derzeitigem Stand für den 21. März terminiert. Die Arbeiten werden etwa drei Wochen dauern. Die bauausführende Firma wird die direkten Anlieger in der Bruchstraße und der östlichen Heerener Straße per Handzettel informieren.

Die Busunternehmen sind bereits über die Arbeiten informiert, da Haltestellen in den Baubereichen nicht angefahren werden können.

Sanierung Straßen

Kommentare (5)

  • Mike

    |

    Sehr gut, solangsam muss man ja überlegen einen Geländewagen zu kaufen bei den ganzen Straßenschäden :-(

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Der Kreis sanierte schon im vorigen Jahr emsig, Mike, und die Maßnahmen wurden alle im geplanten Zeitrahmen fertig. Man darf also guter Dinge sein. :-)

      Antworten

      • Mike

        |

        Ja :-) Dann hoffen wir, daß die Stadt auch mal saniert, jenachdem wo man durch Unna fährt holpert es gewaltig und je später saniert wird, desto grösser werden die Schäden

        Antworten

  • Anja Giere via Facebook

    |

    Vicky Kuttig

    Antworten

  • Vicky Kuttig via Facebook

    |

    Oha….

    Antworten

Kommentieren