Rundblick-Unna » Kneipen-Einbrecher lag volltrunken unterm Tresen

Kneipen-Einbrecher lag volltrunken unterm Tresen

Einen volltrunkenen Kneipen-Einbrecher haben Polizisten heute Nacht am passenden Ort festgenommen: unterm Tresen. „Der Tatverdächtige war stark alkoholisiert – es klickten die Handschellen“, stellt die Polizei in ihrer Zusammenfassung fest.

Anwohner hatten kurz nach Mitternacht eine blinkende Alarmanlage an einer Kneipe in Lünen entdeckt und die „110“ gewählt. Die alarmierten Polizisten fanden einen 30-jährigen Tatverdächtigen unter dem Tresen – zudem entdeckten sie ein aufgebrochenes Kneipenfenster. Dem Kneipier fehlte bereits Bargeld aus einer Kasse, außerdem zwei Schlüssel und – Schnaps aus dem Thekenbereich.

Bei der Durchsuchung des Dortmunders entdeckten die Beamten einen der fehlenden Schlüssel. Außerdem waren Schnapsflaschen an einer Fensterbank für den Abtransport bereitgestellt. Das Bargeld konnte vorerst nicht gefunden werden. Dennoch nahmen die Polizisten den 30-Jährigen vorläufig fest – um ihn aufgrund fehlender Haftgründe nach erfolgter Ausnüchterung wieder entlassen zu müssen. Gleichwohl dauern die Ermittlungen an.

Kommentare (8)

Kommentieren