Rundblick-Unna » Knapp 5 Jahre Gefängnis nach lebensgefährlicher Scheren-Attacke

Knapp 5 Jahre Gefängnis nach lebensgefährlicher Scheren-Attacke

Vier Jahre und acht Monate Gefängnis: Mit dieser Strafe büßt ein 25jähriger Mann eine brutale Attacke mit einer Schere, durch die er im Januar einen Teppichhändler in der Dortmunder Nordstadt lebensgefährlich verletzte.

Laut dem gestern gefällte Urteil gilt der junge Mann als überführt, den beinahe tödlichen Messerstich gegen den Gewerbetreibenden ausgeführt zu haben. Und zwar hatte der 25jährige in dem Geschäft einen Teppich stehlen wollen und war dabei von dem Händler erwischt worden. In Folge kam es zwischen dem Kaufmann und dem ertappten Dieb zu einem heftigen Gerangel, bei dem der 25Jährige plötzlich die Schere zückte und sie dem Händler brutal in die Brust stieß.

Kommentare (2)

Kommentieren