Rundblick-Unna » Knallvolle City unter knallblauem Himmel: Kopfüber rein (und runter) ins Stadtfestgetümmel!

Knallvolle City unter knallblauem Himmel: Kopfüber rein (und runter) ins Stadtfestgetümmel!

Die Floskel „jetzt stürzen wir uns mal kopfüber ins Stadtfestgetümmel!“ war an diesem tatsächlich traumhaften Septembersamstag buchstabengetreu zu begreifen. In der (erwartet) gefühlt 200 Meter langen Warteschlange harrte (und harrt) das Feiervolk auf dem Rathausplatz geduldig aus, um sich am Bungee-Seil der Urlaubsgurus stilvoll vor der wuchtigen Katharinenkirche 70 Meter in die Tiefe zu stürzen. Kopf voran.

Stadtfest 2016 Samstag 2

Stadtfest 2016 Samstag 13

Derartiges ist trotz Rekordandrangs nicht jedermanns Vorstellung von einer aktiven Freizeitgestaltung, und so stehen viele nur gruselig fasziniert dabei und wollen, eilige Versicherung, „einfach nur mal gucken!“ Zwei ältere Damen in adretten leuchtend bunten Sommerkleidern zerren sich lachend lieber gegenseitig von der tollkühnen Szenerie weg, „am Ende landen wir noch aus Versehen in der Warteschlange.“ Muss nicht sein, es gibt genügend anderweitige Verlustierungen beim Stadtfest 2016.

Stadtfest 2016 Samstag 7

Stadtfest 2016 Samstag

Organisiator Uwe Leise eilte strahlend wie das sprichwörtliche Honigkuchenpferd durchs Gedränge auf der Bahnhofstraße. „Einfach sagenhaft“, freute er sich über dieses unverhoffte Spätsommergeschenk, das bereits am Freitagabend für dichtestes Gedränge sorgte, so dass man sich froh ist, dass die Stände diesmal so schön luftig stehen.

Die auffälligen Lücken im Besatz (auf der Bahnhofstraße sind einige 20, 30 Meter lang) sind freilich keinem Mangel an Ausstellerinteresse geschuldet,  sondern eben dem Umstand, dass einige Geschäfte die Flächen tagsüber noch für die Außenpräsentation ihrer Waren beanspruchen. „Abends fallen dann natürlich Lücken auf.“ Wie schon gesagt, damit kommt man ein bisschen besser durch bei diesem Gedränge, das sich am Samstagabend noch um einiges zu verdichten verspricht.

Neben dem puppenstubenhaft bunt illuminierten Alten Markt (wir berichteten gestern schon in Wort und Bild) gefällt beim Stadftfest 2016 auch der eine und andere Neuzugang im Standangebot. So sind Panini dazugekommen, lecker belegt, und ein Cappuccino- und Espressowagen sorgt zusätzlich für italienische Momente, sofern dies das Wetterchen allein noch nicht geschafft hat. Schmerzlich vermisst wird hingegen von manchem langjährigen Traditionsstadtfestbesucher der beißende Geruch von Dampf und Sardinen, der sonst stets über die Massener Straße zog am ersten Septemberwochenende, doch mit dem Abschied von Ribeiro vor wenigen Wochen sinnbildlich vom Winde verweht ist. Den vermissen manche wirklich sehr, den unvergleichlichen portugiesischen Grillfisch mit der typischen ihn umwabernden Dampfwolke.

 

Stadtfest 2016 Samstag 5

Stadtfest 2016 Samstag 3

Stadtfest 2016 Samstag 11

Der Blick auf die Prognose für morgen verheißt leider wenig Strahlendes: Der Regionalverband Ruhr (RVR) hat sein für Sonntag geplantes Musik-Picknick am Phoenixsee sogar wegen prognostizierter Sturmböen abgesagt. Unnas Stadtfestorgateam bleibt erst mal entspannt. „Vielleicht“, hofft Leise aufs Beste, „kriegen wir ja bis auf ein paar Tropfen gar nichts ab.“

Mehr als zu wünschen wäre das, da der Sonntag ja unter anderem den traditionellen Kindertrödel quer durch die Innenstadt zu bieten hat. Der ist im vorigen Jahr schon ins Wasser gefallen – das muss man wirklich nicht zweimal hintereinander haben.

Link zum Programm für heute Abend und Sonntag: http://stadthalle-unna.de/veranstaltungskalender/details.php?id=381&site=Downloads

 

 

Kommentare (1)

  • fürst

    |

    Keine „Übergriffe“?
    Ich kann ‚s kaum glauben.

    Antworten

Kommentieren