Rundblick-Unna » Kinderprogramm, Gondelfahrten: Bergkamen schwingt Spaten für die Wasserstadt Aden

Kinderprogramm, Gondelfahrten: Bergkamen schwingt Spaten für die Wasserstadt Aden

Es ist soweit -in Bergkamen steht der erste Spatenstich für das Großprojekt am bzw. im Wasser bevor. Mit einem bunten Kinderprogramm geschmückt  beginnt am heutigen Samstag, 21. Mai, offiziell der Bau der Wasserstadt Aden. Erstmalig wird an diesem bundesweiten Tag der Städtebauförderung das Gelände für die Allgemeinheit geöffnet. Die Stadt Bergkamen und die RAG Montan Immobilien GmbH als Projektpartner begrüßen alle Interessierten mit folgendem Programm:
11:00 Begrüßung durch Bürgermeister Schäfer.
Anschließend Grußworte von Karl Jasper, LMR Ministerium für Bauen, Wohnen, Stadtentwicklung und Verkehr NRW, Prof. Dr. Noll, Vorsitzender der Geschäftsführung RAG Montan Immobilien, und dem Ersten Beigeordneten der Stadt Bergkamen Dr.-Ing. Peters.

11:30 Uhr: Symbolischer Erster Spatenstich

12:00 Uhr – 15:30 Uhr: halbstündlich Führungen über das Gelände mit Erläuterung der Planung und Besuch verschiedener Informationspunkte. Start ist vor dem Veranstaltungszelt.

12:00 Uhr – 16:00 Uhr:

alle 10 Minuten: Gondelfahrt auf etwa 20 m Höhe und Blick über die gesamte Wasserstadt Aden mit visualisiertem Adensee sowie die Lippeaue.

Wasserstadt wird Realität

Infostände zum Projekt Wasserstadt Aden:

Stadt Bergkamen und RAG Montan Immobilien GmbH
REVAG Geschichtskreis Haus Aden / Grimberg 3/4
DLRG
1. Werner Segelclub
Modell eines Schwimmenden Hauses

Kinderprogramm: Ballonwettbewerb, Rätsel, Hüpfburg

Für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Die Veranstaltung endet um 16:00 Uhr.

Die Veranstaltungsfläche ist über die östliche Zufahrt von der Jahnstraße in Bergkamen-Oberaden (nahe Bahnübergang) zu erreichen.

Ein Betreten der Bereiche außerhalb der markierten Flächen ist nur während der Führungen möglich.

Für den Besuch wird zu festem Schuhwerk geraten, da es sich um eine zum Großteil nicht befestigte Brachfläche handelt. Aufgrund der begrenzten Parkmöglichkeiten wird den Besuchern aus der Nachbarschaft die Anreise mit dem Rad empfohlen.

Kommentieren