Rundblick-Unna » Kinder lauft! Holzwickeder Grundschüler sprinten voran

Kinder lauft! Holzwickeder Grundschüler sprinten voran

Laufparcours mit modernster Messtechnik kommt in die Grundschulen
Für die Kinder der Paul-Gerhardt-Schule in Holzwickede steht ausnahmsweise mal ein anderes „Unterrichtsfach“ auf dem Stundenplan und das heißt diesmal „Klimasprint“, denn das traditionelle Lauf-Event wird vom Bereich Umwelt der Kreisstadt Unna unterstützt. Zum Auftakt am 29. April durchliefen alle Kinder der Paul-Gerhardt-Schule einen speziellen Parcours mit moderner Lichtschrankenmessung.
Das Besondere: Jeder Schüler misst sich bei dieser Sportveranstaltung an seiner eigenen Leistung. Ziel ist, dass der persönliche Erfolg den Spaß am Sport fördert. Und das gelingt immer wieder aufs Neue. 2015 haben bundesweit 80.000 Kinder mit Begeisterung am Kindersprint teilgenommen. In den kommenden Wochen ist das „Klimasprint-Team“ im Kreis Unna zu Gast. Start der Aktion war in Holzwickede. In der Paul-Gerhardt-Schule war  der Slalom-Sprint-Parcours aufgebaut. „Klimaschutz und Gesundheit gehören untrennbar zusammen, deshalb unterstützen wir gerne das innovative Lauf-Event“, so Nicole Katsigiannis vom Bereich Umwelt der Kreisstadt Unna. Mit Hilfe von Lichtschranken werden bei jedem Durchlauf verschiedene Parameter gemessen. Jedes Kind bekommt unmittelbar nach seinem Zieleinlauf einen Bon ausgedruckt, auf dem Reaktion, Sprintvermögen, Schnelligkeit beim Richtungswechsel, das Pendelvermögen zwischen den Pylonen und die Gesamtzeit vermerkt sind. „Die Erfahrung zeigt: In einem der Einzelmesswerte ist von Lauf zu Lauf immer eine Verbesserung möglich“, sagen die beiden Unnaer Organisatoren von „Klimasprint“, Diplomsportlehrer Jens Ole Wilberg und Tennistrainer Michael Witthüser.
Nach den Trainingsläufen in der Schule haben alle Kinder die Möglichkeit, beim großen Finale in Unna, am 21. Mai, mitzumachen. Hier geht es dann um mehr als die persönliche Bestleitung. Jahrgangsweise treten die Schüler den Vergleich an. Jedes Kind bekommt eine Urkunde. Die Besten des Jahrgangs haben die Chance auf Medaillen und sind für das NRW-Finale qualifiziert. Das schnellste Kind darf sich zudem über einen Reisegutschein für die ganz Familie in Höhe von 250 Euro freuen. Außerdem informiert der Bereich Umwelt der Kreisstadt Unna beim Finale über alle Fragen rund um das Thema Fairer Handel! Außerdem werden die diesjährigen Gewinner des vom Bereich Umwelt und Arbeitskreis Klima ausgeschriebenen Klimawettbewerbes prämiert.

Kommentieren