Rundblick-Unna » Kind schlief – Vater erwürgte die Mutter

Kind schlief – Vater erwürgte die Mutter

Während der kleine Sohn schlief, hat ein 35jähriger Familienvater aus Hamm im Streit seine 37jährige Ehefrau umgebracht – er erwürgte sie. Die schrecklichen Umstände des Verbrechens von vorgestern Nacht in Pelkum (wir berichteten) wurden heute von  Staatsanwaltschaft und Polizeipräsidium Dortmund näher geschildert.

Die 37jährige Mutter eines Grundschulkindes war gestern Vormittag tot in ihrem Haus in Pelkum aufgefunden worden. Sie kam nicht zur Arbeit, deshalb schaute eine Bekannte nach – mit grausigem Ergebnis.

Die heutige Obduktion bestätigte, dass die Frau durch Gewalteinwirkung gegen den Hals starb. Der 35-jährige Ehemann, der gestern Nachmittag nach kurzer Flucht auf der Autobahn bei Porta Westfalica festgenommen worden war, hat die Tat gestanden. Er sagte, er habe sich mit seiner Ehefrau gestritten – und die Auseinandersetzung eskalierte in einem Gewaltausbruch mit tödlichem Ende.

Wie der 35Jährige weiter schilderte, habe der gemeinsame Sohn während des grausam eskalierten Ehestreits geschlafen und nichts von der Tat mitbekommen.

Der Beschuldigte soll heute am späten Nachmittag dem Haftrichter in Dortmund vorgeführt werden. Über das Ergebnis wird im Anschluss gesondert berichtet.

Kommentare (14)

Kommentieren