Rundblick-Unna » Keine König-Rede am Tag der Arbeit – Dafür will der Pirat die Maikundgebung kapern

Keine König-Rede am Tag der Arbeit – Dafür will der Pirat die Maikundgebung kapern

Ahoi: Unnas Ratspirat Christoph Tetzner will die Maifeier auf dem Platz der Kulturen am „Tag der Arbeit“ kapern. Da SPD-Chef Volker König bei der diesjährigen Kundgebung nicht über Arbeitnehmerrechte sprechen wird – er ist verhindert – ,  entschloss sich Tetzner heute spontan zu einem kleinen Seitenhieb gegen den SPD-Vorsitzenden, der durch die „Kündigungscausa Risadelli“ (wir berichteten laufend darüber)  in die öffentliche und parteinterne Kritik geriet.

Christoph Tetzner Piraten

Als Ersatzredner am „Tag der Arbeit“ in Unna bietet sich nun also Tetzner selbst an und schickte heute eine – von sanfter Ironie durchwobene – Mail an den DGB Dortmund-Hellweg:

„Sehr geehrte Damen und Herren, 
Zu Ihrer Kundgebung am 1. Mai auf dem Platz der Kulturen konnte ich vernehmen, dass der Fraktionsvorsitzende der SPD leider aus persönlichen Gründen verhindert ist. Herr König, welcher die Arbeitnehmerinteressen in unserer Kreisstadt quasi verkörpert, kann ich aber gerne in seinem Redebeitrag vertreten.
Ich als Fraktionsvorsitzender der Piratenpartei im Rat der Kreisstadt Unna kann auch zu vielen Arbeitnehmerthemen an dem „Tag der Arbeit“ referieren; Ihnen dürfte nicht entgangen sein, dass eines unserer Hauptanliegen das Bedingungslose Grundeinkommen ist.
Für Ihre Mühen danke ich und verbleibe in Erwartung einer positiven Antwort mit freundlichen Grüßen.“

erster mai 2016
UPDATE:
Auf unsere Anfrage bei Volker König bekamen wir am Abend via Mail die Information, dass der Redner der Maikundgebung Uli Dettmann sein wird.  Dettmann ist ehemaliger stellv. Landesleiter von ver.di NRW.
Anschließend beginnt das Familien- und Kulturfest mit den Bands „Food for Soul“ und „Zugvögel“. Ebenfalls wird ein Kinderprogramm angeboten. Für Speisen und Getränke wird gesorgt. Verschiedene Gruppen präsentieren sich durch Infostände. Auch die IG Metall Unna auch mit einem Stand vertreten sein.

Die Kundgebung, die um 11 Uhr beginnt, steht in diesem Jahr unter dem Motto „Zeit für mehr Solidarität“. Veranstalter ist der DGB Dortmund-Hellweg, Ortsverband Unna.

 

 


Kommentare (27)

  • Marco Jedschat

    |

    Nur Christoph kann auf so eine Idee kommen =)

    Mal schauen, aber die Veranstaltung könnte seeehr interessant werden am 1. Mai.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Marco Jedschat: Sollte sich der DGB bzw. sich die SPD tatsächlich die traditionelle Mairede von einem Piraten kapern lassen, käme Unna damit bundesweit in die Schlagzeilen 😉

      Antworten

      • Marco Jedschat

        |

        Hätte ja was, dass Unna mal bundesweit bekannt wird.

        Aber ohne jetzt zu politisch zu werden ist meine persönliche Meinung, dass bis zur gerichlichen Klärung im Fall Bärbel Risadelli wäre der Herr König etwas fehl am Platz gewesen auf so einer Veranstaltung. Wie schon geschrieben wurde, geht es ja unter anderem um Arbeitnehmerthemen.

        Antworten

  • Tanja Nolte via Facebook

    |

    Ich mag den Piraten…

    Antworten

  • J.Müller

    |

    Herr Tetzner möchte gerne den SPD Fraktionsvorsitzenden ersetzen ?!? Ist das sein Wunsch ? Oder nur wieder eine Provokation ? Bedingungsloses Grundeinkommen passt eher zur Linken.

    Ich weiß so langsam nicht mehr, was die Piraten wollen, wofür die stehen und kämpfen. Von der Internetpartei nun Fischen in anderen (Partei)Gewässern a la Merkel ?!

    Antworten

    • Christoph Tetzner

      |

      Hallo!
      Die Piraten sind schon seit langem für das Bedingungslose Geundeinkommen eingetreten. Das hat mehrere Gründe, die u.a. In der menschlicheren Behandlung der Grundbedürfnisse der Menschen liegt. Und das sollte eher eine Selbstverständlichkeit sein, wie das jemand dafür betteln muss in einem Staat wie die BRD.

      Antworten

    • Heike Palm via Facebook

      |

      Hallo Herr Müller, zur Info: die Piraten haben sich bereits 2013 auf den Bundesparteitag für das BGE ausgesprochen, wohingegen die Linken sich uneins sind. Die Piraten waren nie eine Internetpartei, sie sehen nur die Chancen und Risiken fortschreitender Digitalisierung, auch in der Arbeitswelt. Das BGE ist eine mögliche Antwort.

      Antworten

  • Wolfgang F.

    |

    Neues vom Selbstdarsteller! Peinlicher Blödsinn für eine Schlagzeile.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Ein Update: Wir freuen uns, dass uns Herr König auf unsere Anfrage geantwortet hat. Der Mairedner steht fest, es wird nicht Christoph Tetzner sein. Die Information ist im Bericht ergänzend hinzugefügt.

    Antworten

  • Herbert

    |

    Na, da möchte der Pirat ohne Mannschaft wohl auch einmal auf einer großen Bühne stehen? Ob das Format wohl dazu reichen würde? Sicher nicht! Aber egal, er weiß ja, dass ihn langsam niemand mehr ernst nimmt.

    Antworten

    • Christoph Tetzner

      |

      Hallo Herbert!
      Im vergleich zu manch anderem weiss ich um die Möglichkeiten meiner Fraktion genau bescheid ohne die „rosarote“ Brille auf zu haben und mir Alles schön zu reden…. Vielleicht sollte sich mal die SPD auf den Wählerauftrag konzentrieren, als sich selbst zu zerlegen! Ich nehme meinen Wählerauftrag ernst: Ich bin Pirat!

      Antworten

  • Hans Bergmann

    |

    Herr König hat schon zum zweiten Mal Urlaub bei wichtigen Terminen ? Das kann doch kein Zufall sein. Sieht mir eher aus wie Flucht vor’m Thema… 1.Mai ist für SPD Verantwortungsträger doch ein Pflichttermin. Hat er für den 21.06. auch schon Urlaub angemeldet ?

    Antworten

    • Weller

      |

      Das glaube ich auch, er traut sichnicht am 1.Mai aufzutreten.Ich finde das ist Feigheit

      Antworten

  • Herbert

    |

    Klar Herr Tetzner! Sie sind Pirat!? Aber so oft und so lange Sie auch mit Ihrem Säbel rasseln und aus dem Mastbaum krähen, ein Jack Sparrow wird aus Ihnen nicht. Es wird allenfalls zum John Silver reichen.

    Antworten

    • Christoph Tetzner

      |

      Morgen Herr Herbert! Ich weiss wo ich her komme und wohin ich will! Und das ist alles sehr bodenständig! ?

      Antworten

  • Mike

    |

    Ein Verdi Sprecher ist doch super, SPD hat ja inzwischen garnichts mehr mit dem Arbeiter zu tun und stürzt deswegen inzwischen komplett ab.

    Antworten

  • Herbert

    |

    Klar wissen Sie, wohin Sie wollen, Herr Tetzner. Die Richtung ist Ihnen dabei völlig egal. Hauptsache es sehen genügend Leute zu, wenn Sie mit viel Getöse und aus allen Rohren schießend in den Hafen einlaufen. Ihre Kanonen sind jedoch nur mit Böllern geladen und Ihr Segelschiff wird durch heiße Luft angetrieben.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      @Herbert, begründen Sie IIhre jetzt mehrfach wiederholten metaphorischen Anwürfe gegen den namentlich hier auftretenden Piratenratsherrn jetzt bitte mit Inhalten. Danke.

      Antworten

    • Christoph Tetzner

      |

      Hallo Herbert! Nunja, Böller sind zumindest besser wie die Rohrkrepierer, die heute wider von der SPD im ASBV gezündet wurden! Naja, alles halt eine Art der Wahrnehmung! Und ehrlich gesagt ist mir die Meinung der Bürger wichtiger, die sich persönlich mit mir unterhalten in der Stadt Unna…. ?

      Antworten

  • Herbert

    |

    Danke für den Hinweis Rundblick. Ich werde das gerne zukünftig beachten, obwohl alle Kenner der Szene, Zeitungsleser und Leser anderer Internetforen auch ohne Details wissen, was gemeint ist.

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Herbert, auch „Kenner der Szener“ usw. diskutieren trotzdem lieber anhand konkreter Beispiele, und Nichtkenner sollen hier ja auch nicht dumm sterben, nicht? 😉 In diesem Sinne.

      Antworten

    • Christoph Tetzner

      |

      Dann ist das auch gut, wenn Alle bescheid wissen. Muss man nur hoffen, dass Ihnen auch jemand bescheid gesagt hat! ???

      Antworten

  • w.kaufmann

    |

    Will Herr Tetzner wirklich den Part vom SPD Chef übernehmen und eine Rede halten. Das vermute ich nicht. Eher meine ich, dass der Pirat darauf aufmerksam machen will, wie sich die SPD in Unna darstellt. Nämlich gar nicht. Die Arbeitnehmerpartei wird weder vom Partei noch vom Fraktionsvorsitzende am 1. Mai, am Tag der Arbeit vertreten. Das ist doch eine klare Aussage! Die Fraktion nimmt auch das mal wieder so hin, wie alles, was der Vorsitzende so macht. Mich wundert dass nur die Piraten aufzeigen, wie unfähig sich die SPD zeigt. Aber vielleicht werden die anderen noch wach. Mir bleibt auf jeden Fall der Weg nach Unna erspart. König stellt sich ja nicht.

    Antworten

  • Trude

    |

    Das diesem Herrn Tetznet auf ihrer sonst so informativer Webside ständig so viel Raum gegeben wird ist mir unverständlich. Sie spielen seinem Selbstdarstellungsdrang nur in die Hände. Wozu diese Publicity für so eine inhaltslose Person?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Verehrte Trude, das ist recht simpel – weil Herr Tetzner ein demokratischer gewählter Ratsvertreter der Stadt Unna ist und selbstverständlich das demokratische Anrecht hat, mit seinen Vorstellungen und Vorstößen publiziert zu werden. Dass er diese Möglichkeit recht rege nutzt, reger vielleicht als mancher politische Mitbewerber, kann man ihm kaum vorwerfen – es sei denn, aus Missgunst. Gar so „inhaltsleer“ scheinen Herrn Tetzners Vorstöße im Übrigen nicht zu sein, sonst würde z. B. der aktuelle hier kaum so ergiebig hinauf- und hinunterdiskutiert. Sollte speziell Ihnen in diesem Bericht der Inhalt fehlen, machen Sie doch einfach Folgendes: Scrollen Sie weiter. :-) In diesem Sinne einen schönen Abend.

      Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Aus aktuellem Anlass wiederholen wir hier noch einmal unsere Maßgabe für anonyme Kommentare. Wir werden auch weiterhin nicht akzeptieren, dass Pseudonyme aus der Deckung heraus persönliche Angriffe gegen hier namentlich genannte bzw. auftretende Schreiber (inkl Mitglieder der Redaktion) unternehmen! Wer ein persönliches Problem mit einem hier Auftretenden hat, möge das offen oder intern unter 4 Augen dem Betreffenden klären, und wer Kritik an Redaktionsmitglieder loswerden möchte, kann sich sowohl telefonisch wie auch per pn (unter Namensnennung!) an unseren Verlag wenden. Mit anonymen Anrufern diskutieren wir Unterstellungen ebensowenig wie hier im öffentlichen Forum mit „Trude“ oder (neu heute Nacht) „Holla“. VG von der Redaktion.

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Waldemar Pache kommentiert via Rundblick Unna:

    Der 1. Mai wird als Tag der Arbeit, Tag der Arbeiterbewegung, Tag des Bekenntnisses zu Freiheit und Frieden, sozialer Gerechtigkeit, Völkerversöhnung und Menschenwürde, Internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder auch als Maifeiertag bezeichnet.
    Für die Gewerkschaften und für die Arbeiterpartei ist es der höchste politische Pflichttag um gemeinsam mit ihren Mitgliedern Verbundenheit und Stärke zu präsentieren.
    Wenn jetzt der „ König „ der SPD Partei durch Urlaub verhindert ist, dann frage ich mich, wo bleiben seine Stellvertreter. Die sollte es doch in der Partei und auch in der Fraktion geben! Wollen die die Vertretung nicht übernehmen, oder dürfen die nicht?
    Ist die Partei ohne ihren „ König „ nicht mehr handlungsfähig?
    Ich finde es unverschämt und werde das Gefühl nicht los, dass das alles mit der „Causa Risadelli“ zusammenhängt.
    Urlaubsbedingt konnte der Fraktionsvorsitzende König den Gerichtstermin am 3. Mai verschieben und steht damit gleichzeitig auch nicht Rede und Antwort bei der Maikundgebung. Ein Schelm, der dabei Böses denkt.
    Es wäre für alle Beteiligten das Beste, die „Causa“ schnellstens zu beenden und das Ende sollte pro Risadelli sein.
    Nach den Turbulenzen in den vergangenen Monaten bei der SPD wäre der 1. Mai ein guter Tag gewesen, um die Arbeitnehmerinteressen zu vertreten und verlorenes Vertrauen bei den Bürgern zurückzugewinnen.
    Abgerechnet wird garantiert bei der nächsten Kommunalwahl!
    MI freundlichem Glückauf!

    Antworten

Kommentieren