Rundblick-Unna » „Kampfesspiele“ für Jungs – damit sie lernen, mit Aggressionen umzugehen

„Kampfesspiele“ für Jungs – damit sie lernen, mit Aggressionen umzugehen

Jungen reagieren sich in „Kampfesspielen“ ab – und lernen so, mit ihren Aggressionen umzugehen. Zu diesem wichtigen Thema bietet die Kreispolizeibehörde Unna am Wochenende des 1. Mai zusammen mit dem Kreissportbund eine Fortbildung an, die sich ausschließlich an Männer richtet.
Das Seminar ist in eine Deeskalationstrainer-Ausbildung eingebettet. Es kann jedoch jeder Mann teilnehmen, der beruflich oder ehrenamtlich mit Jungen bzw. jungen Männern arbeitet und sich entsprechend fortbilden möchte. Der zweitägige Kurs findet am übernächsten Wochenende statt und kostet 100 Euro. 
„Gewalt ist eine Verhaltensform von Jungen, die für sie selbst und für ihre Umwelt destruktiv ist und positive Entwicklungen blockiert“, schreibt der Kreissportbund in seiner Einladung. „Nach unserer Erfahrung wollen Jungen nicht gewalttätig sein, doch sie wollen auf vieles, was sie bisher ohne Gewalt nicht erreichen können, nicht verzichten. Aufbauend auf dieser Einsicht haben wir jungengerechte pädagogische Handlungsansätze entwickelt, die darauf abzielen, dass Jungen lernen, konstruktiv mit ihrer Aggression umzugehen.“
Kampfesspiele®“  mit Josef Riederle 
Samstag 30.04.2016 von 9:00 Uhr — 17:00 Uhr und am Sonntag 1.05.2016 von 9:00 Uhr — 15:00 Uhr,  
Kaltgetränke und Kaffee stehen zur Verfügung
 
Anmeldungen nimmt der KreisSportBund Unna e.V. formlos unter Nennung des Seminartitels, des Namens, des Geburtsdatums und einer Mail-Adresse, via E-Mail unter (servicebuero@ksb-unna.de) oder 02303 – 251200 entgegen.  

Kommentare (2)

Kommentieren