Rundblick-Unna » Junges Werkstatt-Berufskolleg hat die „Fairste Klasse der Stadt Unna“

Junges Werkstatt-Berufskolleg hat die „Fairste Klasse der Stadt Unna“

Noch so jung und schon so erfolgreich. Das Berufskolleg der Werkstatt im Kreis Unna hat die „fairste“ Klasse der Kreisstadt. Darauf ein kleiner Tusch!

Die Jugendlichen der Kollegklasse „Staatl. geprüfte/r Assistent/-in für Ernährung und Versorgung, Schwerpunkt Service“ bekamen zusammen mit dem Titel „Fairste Klasse“ 100 Euro Preisgeld, das die  Steuerungsgruppe Fairtrade Stadt bei ihrem Wettbewerb im März dieses Jahres ausgelobt hatte. Gesucht waren Schulklassen in Unna, dich in besonderer Weise mit fairem Handel und fairen Produkten auseinandersetzen. „Die meisten Schulen in Unna sind mit dem Thema Fairer Handel längst vertraut und arbeiten aktiv an dessen Etablierung“, weiß die Stadt Unna. Das Werkstatt Berufskolleg ist erst seit kurzer Zeit aktiv – aber schon jetzt mit so viel Enthusiasmus dabei, dass ein Preis fällig war, urteilte die Steuerungsgruppe: Der Bildungsgang „Ernährungsassistenz“ bekam somit im Rahmen der Rezertifizierungsfeier „Fairtrade Stadt“ die Auszeichnung „Fairste Klasse der Stadt Unna“ und freute sich riesig über die offizielle Würdigung.

Zuletzt starteten die Jugendlichen eine aufwändige Befragung zum Thema Fairer Handel auf dem Wochenmarkt, die auf großes Interesse in der Bevölkerung stieß. „Das war nur ein kleiner Anfang. Wir haben noch viel mehr vor“, kündigte Jimmy van Berghen nach der Auszeichnung, denn als nächste Zielmarke wird das Zertifikat „Fairtrade School“ angepeilt.

Der Gewinn von 100  Euro soll die Berufsschüler bei weiteren Projekten unterstützen.

Auf dem Foto v. l.: Michael Sacher, Jimmy van Berghen, Nathalie Heinze, Martina Friese, Dieter Schulze, Bürgermeister Werner Kolter.

 

Kommentare (1)

Kommentieren