Rundblick-Unna » Junge Unnaerin im Bus bestohlen: Ausweis, Karten – alles weg – Dieb stieg am Bahnhof aus

Junge Unnaerin im Bus bestohlen: Ausweis, Karten – alles weg – Dieb stieg am Bahnhof aus

Diebstahl auf der Busfahrt von Kamen über Königborn nach Unna. Einer jungen Unnaerin wurde am Freitagnachmittag gegen 14.30 Uhr n einem Bus der Linie R81 das Portemonnaie mit sämtlichen Ausweisdokumenten und Karten gestohlen. Der Busfahrer sah den Täter aussteigen, bestätigte, dass dieser das beschriebene Portemonnaie an sich genommen hatte, konnte jedoch nicht hinterher spurten, da noch weitere Fahrgäste gerade den Bus verließen.

So beschreibt die junge Frau den Diebstahl, den sie direkt samt Täterbeschreibung bei der Polizei anzeigte. Nun hofft sie auf Zeugen, da ihr Portemonnaie alle wichtigen Dokumente enthielt. „Ich habe es wohl versehentlich im Bus liegen lassen“, schildert die Bestohlene den Vorfall. „Ich bin am Königsborner Tor ausgestiegen und der Täter laut Busfahrer am Unnaer Bahnhof. Der Busfahrer beschreibt ihn als dunkelhaarigen Mann, der wohl etwas heruntergekommenen aussah… und so, als wäre er nicht von dieser Welt. Er hat den Diebstahl gesehen und konnte das Portemonnaie sogar beschreiben. Er konnte aber nicht handeln, da noch weitere Fahrgäste im Bus waren, die aussteigen wollten.“

Das dunkelblaue Stoffportemonnaie, mit Blümchen verziert und einer kaputten Knopfschnalle, enthielt sämtliche Dokumente der jungen Frau – vom Personalausweis bis zum Impfausweis. „Die 5 bis sechs Euro, die drin waren, sind mir egal, aber den Rest hätte ich gern dringend wieder“, hofft die Unnaerin, dass das Portemonnaie irgendwo wieder auftaucht. Die Geldkarten hat sie direkt sperren lassen, Abbuchung ist daher nicht mehr möglich.

Portmonee

Das geklaute Portemonnaie.

 

Kommentare (18)

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Ist irgendwie auch Leichtsinnig, alles zusammen im Portemonnaie mit sich zu tragen. Dennoch wünsche ich der Bestohlenen, daß sie ihre Papiere zurück bekommt.

    Antworten

  • Jama To via Facebook

    |

    Jeder von uns weiss, gerade bei solchen Tagen sollte man sich auf Diebstahl einstellen! Und Dokumente, Wertsachen und cetera nicht mit sich tragen! Oder mindestens dicht am der Körper tragen! Heute gibt’s alles mögliche! Von Brusttaschen bis Gürtel die extra für solche Fälle gefertigt sind! Fach für Geld, Karten und den gleichen sind in den inneren des Gürtel eingesetzt und mit dem Reißverschluss …..
    .

    Antworten

  • Tinchen Jucka via Facebook

    |

    Also ich finde das alles etwas komisch. Den Beitrag selbst habe ich gesehen. Also wer sein Portmonee liegen lässt, naja mehr oder weniger auch selbst schuld. Ich überprüfe immer nochmal den Sitz bevor ich aus Bus oder Bahn aussteige. Und selbst wenn er es an sich genommen hat, muss es nicht sein das er es einstecken wollte. Nur weil er wie „nicht von dieser Welt“ aussah? Auch der Busfahrer hätte den Mann wenigstens darauf ansprechen können. Naja. Vielleicht findet es sich ja in Büschen wieder.

    Antworten

  • Kym Jennifer Baumgart via Facebook

    |

    Es tut mir leid dass ich einen wichtigen Termin hatte und somit alles bei mir hatte und sehr viel Stress um die Ohren habe. Zeitgleich hatte ich ein wichtiges Telefonat und habe einmal nicht zurück geschaut. Es war das erste mal und sonst schaue ich immer.

    Antworten

  • Rani Rani via Facebook

    |

    Leichtsinnig und selbst schuld ist sie nicht ! Unfälle/ Diebstahl passieren nunmal so . UND ES KANN JEDEN TREFFEN !

    Antworten

  • Rundblick Unna via Facebook

    |

    Sowas kann JEDEM passieren. Und wo kommen wir hin, wenn man sich als Opfer einer Straftat auch noch rechtfertigen muss? Wir drücken ganz kräftig die Daumen, Kym Jennifer Baumgart, dass die Papiere – irgendwie, irgendwo – wieder auftauchen.

    Antworten

  • Tinchen Jucka via Facebook

    |

    Es war ja kein direkter Diebstahl das er es von ihrem Körper entwendet hat. Sie hat es liegen gelassen und er hat es eingesteckt. Rechtfertigen muss sich hier niemand, aber ich darf doch wohl meine Meinung darüber schreiben ?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Natürlich, Tinchen Jucka. Wer sich etwas an sich nimmt, was ein anderer liegen lässt, macht sich gleichwohl des Diebstahls schuldig. :-)

      Antworten

    • Tinchen Jucka via Facebook

      |

      Das weiß ich, trotzdem differenziere ich das etwas – hätte sie es nicht liegen gelassen, hätte er es nicht mitgenommen. :)

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Tja. Diese Argumentation setzt (nüchtern betrachtet zu Recht) voraus, dass man generell davon ausgehen muss, dass der Mitmensch Schlechtes im Sinn hat. Das mag der Realität entsprechen. Mir persönlich wird dennoch immer ein wenig unwohl, wenn Opfer zu Mittätern gemacht werden.

      Antworten

  • Rani Rani via Facebook

    |

    Ist es denn wieder da ?

    Antworten

  • Kym Jennifer Baumgart via Facebook

    |

    Nein noch nicht

    Antworten

  • Kym Jennifer Baumgart via Facebook

    |

    Werde heute zu den ämtern gehen.

    Antworten

Kommentieren