Rundblick-Unna » Junge Ausnahmepianistin Hilda Huang spielt Bach und Beethoven im Schloss

Junge Ausnahmepianistin Hilda Huang spielt Bach und Beethoven im Schloss

Perlende Pianoklänge, gefühlvolle, temperamentgeladene, mitreißenden Interpretationen von Klavierwerken großer Meister wie Beethoven und Bach. Dafür steht Hilda Huang, gerade einmal 19 Jahre jung und damit die bisher jüngste Finalistin des Internationalen Bachwettbewerbs Leipzig.

Das musikalische Ausnahmetalent konzertiert am Donnerstag, 11. Juni, im Rahmen der kammermusikalischen Reihe des Kreises. Hilda Huangs Konzert beginnt um 20 Uhr im Spiegelsaal von Haus Opherdicke, Dorfstraße 29. Auf dem Programm stehen Werke von Johann Sebastian Bach sowie Ludwig von Beethovens „Große Sonate für das Hammerklavier“.

Die junge Pianistin (Jahrgang 1996) studierte am San Francisco Conservatory of Music, bevor sie 2013 an die Yale School of Music wechselte. Sie hat bereits verschiedene Meisterkurse besucht, zum Beispiel bei Robert Levin. Im Jahr 2010 gewann sie den Internationalen Klavierwettbewerb „J.S. Bach“ in Würzburg und 2014 als bisher jüngste Finalistin den Internationalen Bachwettbewerb Leipzig. Neben dem Klavierspiel erlernte die gebürtige Amerikanerin auch das Cembalo und erhielt Unterricht im Dirigieren.

Infos und Karten

Karten für den Konzertabend kosten 15 Euro (ermäßigt 12 Euro) und sind beim Bürgeramt in Holzwickede, Allee 4 und in der Buchhandlung Hornung in Unna, Markt 6 zu haben. Bestellungen sind auch im Fachbereich Kultur des Kreises Unna unter Tel. 0 23 03 / 27-11 41, per Fax 0 23 03 / 27-41 41 und per E-Mail bei birgit.kollmann @kreis-unna .de möglich.

Kommentieren