Rundblick-Unna » Junge Akkordeonisten aus Königsborn peilen Jugendkulturpreis NRW an

Junge Akkordeonisten aus Königsborn peilen Jugendkulturpreis NRW an

Man muss sich hohe Ziele stecken! Due Jugendlichen des Akkordeonorchesters Unna-Königsborn (das A(kko)-Team) wollen den Jugend.Kultur.Preis NRW ergattern.

Eingereicht haben sie dafür das „Vereinsprojekt Innsbruck 2014-2016“. „Hinter dem Projektnamen steckt viel Arbeit und am Ende große Freude“, berichten die jungen Leute. Das Ziel war die Teilnahme am World Musik Festival in Innsbruck im Mai diesen Jahres. Dafür wurde zwei Jahre lang unermüdlich geprobt.

Das „A(-kko)-Team“ mit Leia Betting, Robert Heik, Christoph Klüver, Luisa Langer, Jan Störmer und Jule Wilberg mit Alyssa Leuschner (Percussions) kamen bei diesem hochkarätigen musikalischen Wettbewerb auf den dritten Platz. “Wir haben uns riesig über die hohe Punktzahl gefreut, die uns die Juroren gegeben haben,“ strahlen die Jugendlichen vom A(Kko)-Team.

Für die Präsentation des Stücks „The Heart“ verlieh ihnen die Jury das Prädikat „hervorragend“. Und dieser Supererfolg auf internationaler Ebene spornte die jungen Musikertalente hinreichend dazu an, sich für den Jugend.Kultur.Preis NRW zu bewerben.

Das A(kko)-Team ist eingeladen worden, am 8. September im Rahmen des Jugend.Kultur.Preis auf der Bühne des Studio Theaters Bergkamen auf seine ganz besondere Art moderne Akkordeonmusik zu spielen. Zudem ist Unterstützung von außen gefragt: Über einen zusätzlichen Online-Award entscheidet das Publikum via Internet unter www.jugendkulturpreis.de.

Akko Sprung

Aus 100 Kommunen stammen die Bewerberprojekte, die sich um die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung in den Kategorien Kinderkulturpreis NRW, Jugendkulturpreis NRW und Young Europe Award bewerben. Entsprechend groß ist die Konkurrenz für den Wettbewerbsbeitrag aus Unna. Über den zusätzlichen Online-Award entscheidet das Publikum via Internet unter www.jugendkulturpreis.de.Wer Preisträger ist, wird sich am 8. September 2016 im Studio Theater Bergkamen herausstellen. Dann nämlich wird NRW-Jugendministerin Christina Kampmann im Rahmen des Jugendkulturfestivals SEE YOU die Jugendkulturpreisträger 2016 öffentlich auszeichnen. Den Rahmen für die feierliche Preisverleihung bildet ein ganztägiges, abwechslungsreiches Festivalprogramm: 152 teilnehmende Gruppen gestalten den Tag auf der Bühne, in Ausstellungen, Mitmachaktionen und Workshops. Die Veranstalter erwarten bis zu 1.300 Zuschauer zum SEE YOU Festival, das von 10 bis 18:30 Uhr das Studio Theater und die WillyBrandt-Gesamtschule Bergkamen zur Bühne für innovative Jugendkulturarbeit machen will.

Weitere Informationen unter www.jugendkulturpreis.de und bei der LKD (Kurpark 5, 59425 Unna, Tel. 02303/25302-0, Fax 02303-25302-25).

Kommentieren