Rundblick-Unna » Jesuskind aus Krippe geklaut

Jesuskind aus Krippe geklaut

Zur Krippe herkommet…  und schon war das Jesuskindlein weg. Geklaut, aus der Krippe des Perthes-Zentrums Südkamen. Ausgerechnet noch am 1. Weihnachtstag.

Bis 15 Uhr lag das himmlische Kind noch dort, wo es hingehört: umringt von Maria und Josef, den Hirten und ihren Tieren in der großen „Kostner Krippe“, die auf dem Gang zum Speisesaal der Alteneinrichtung steht. Eine halbe Stunde später wurde schockiert festgestellt: Irgend jemand hatte die Hauptperson aus der Krippe gestohlen. Jemand, dem offensichtlich gar nichts heilig ist.

Die ca. 35 cm große und aus Holz geschnitzte Figur des Jesuskindes hat ein Loch in Höhe des Steißbeins, an der Stelle, an der die Figur zuvor mit der Krippe verschraubt gewesen war. Ein Foto der Krippe – noch mit dem Jesuskind – ist beigefügt.

Kostner Krippenfiguren dieser Größe haben schon einen entsprechenden Wert. Im Onlineversand wird eine Jesuskindfigur von den Maßen der Gestohlenen für ca. 200 Euro aufwärts angeboten.

Hinweise zu dem Diebstahl oder zum Verbleib der gestohlenen Figur nimmt die Polizei in Kamen unter der Rufnummer 02307/921-3220 oder 921-0 entgegen.

Jesuskind gestohlen

Kommentare (25)

Kommentieren