Rundblick-Unna » Jahresbilanz 2015 – Über 232.000 Autos im Kreis

Jahresbilanz 2015 – Über 232.000 Autos im Kreis

Gefühlt, begnet man ihnen jeden Tag im Berufsverkehr. Die aktuelle Statistik der Kreisverwaltung belegt, dass im vergangenen Jahr der Pkw-Bestand auf über 232.000 gestiegen ist. Demnach besitzt mehr als jeder zweite Einwohner des Kreises Unna ein Auto. Der Fahrzeugbestand ist im Jahr 2015 um 5.168 Fahrzeuge auf insgesamt 292.578 angewachsen. Zum Vergleich – 2014 waren es 287.410 Fahrzeuge. Den Hauptanteil bilden dabei die Autos. Neben den 232.078 im Kreis zugelassenen Pkw rollen aktuell 20.398 Kräder und 40.102 Nutzfahrzeuge über unsere Straßen. Kleine aber feine Besonderheit: Es fahren rund 1.700 Oldtimer durch den Kreis. Diese erkennt man an den HKennzeichen.

Volkswagen ist dabei die am häufigsten vertretene Automarke. Mit rund 48.000 zugelassenen Fahrzeugen führt der Konzern aus Wolfsburg die Statistik an. Platz 2. belegt Opel mit gut 30.000 und dahinter rangiert Mercedes mit rund 24.500 und Ford mit ca 24.400 zugelassenen Fahrzeugen.

Gern, aber eher selten gesehen ist Porsche. Da sind gerade mal 1.071  Stück im Kreis Unna unterwegs. Die Minderheit bilden im Kreisgebiet die exklusiven Automarken. Es sind dreiundzwanzig Ferrari, zwölf Maserati, sieben Lamborghini und fünf Aston Martin im Kreis Unna unterwegs.

Kommen wir zu den Kennzeichen. Da boomt das LÜN-Kennzeichen immer weiter. Seit es im November 2012 eingeführt wurde, haben sich im letzten Jahr 3.692 weitere Fahrzeughalter für das neue „alte“ Kennzeichen entschieden. Damit ist die Zahl auf insgesamt 16.612 gestiegen. Im September 2015 wurde das LH-Kennzeichen erstmals wieder im Kreis Unna vergeben. Bis Jahresende hatten insgesamt 276 Fahrzeugalter ihr „LH“ an ihr Farzeug montiert.

Bei Wunschkennzeichen stieg die Nachfrage um gut 5 Prozent an. So wurden im vergangenen Jahr 48.566 persönliche Kennzeichen zugeteilt. Es besteht übrigens kein rechtlicher Anspruch auf ein persönliches Wunschkennzeichen, aber dennoch wird alles versucht, den Wunsch zu erfüllen.

Ganz egal, welche Automarke und welches Kennzeichen – wir wünschen allen Fahrerinnen und Fahrern eine gute Fahrt

 

Kommentare (2)

Kommentieren