Rundblick-Unna » IS-Prediger in DO verhaftet – Junge Menschen für den Terror angeworben

IS-Prediger in DO verhaftet – Junge Menschen für den Terror angeworben

Bei bundesweiten Razzien sind am heutigen Dienstag in NRW drei Männer festgenommen worden, die in Verdacht stehen, mit der Terrororganisation IS (Islamischer Staat) in Verbindung zu stehen. Unter den Verhafteten: ein Islamistenprediger aus Unnas Nachbarstadt Dortmund.

NRW-Innenminister Ralf Jäger sagte auf einer Pressekonferenz, dass gegen Boban S. – einen 36jährigen gebürtigen Serben –  schon seit Längerem ermittelt worden sei. Er soll zusammen mit zwei weiteren „Hasspredigern“ aus Duisburg und Tönisvorst junge Menschen für den IS angeworben haben. Sie wurden radikalisiert und zur Ausreise in die Kampfgebiete motiviert.

Das nötige Material gegen den Hauptverdächtigen bekamen die Ermittler laut Jäger erst durch einen 22 jährigen Rückkehrer an die Hand.

Kommentare (6)

  • Wierumer

    |

    und nun?
    Teilweise sind die Festgenommenen seit mehr als 10 Jahren unter Beobachtung des Verfassungsschutzes mit bekannten Rechtsmissbrauch, allerdings dann ohne ausreichenden Haftgrund.. Nun soll es angeblich einen Haftgrund geben. Wetten dass alle spätestens Übermorgen wieder auf der Strasse sind. Leider kann man sie auch nicht wieder zurück schicken da vermutlich bei einem Haftgrund im Heimatsland die Zellen zu klein sind und somit unzumutbar. CDU SPD Grüne , vielen Dank!!

    Antworten

    • fürst

      |

      Wierumer-so sehe ich das auch.
      Aber vielleicht bringt der geile TRUMP-Gewinn auch manche politische Besinnung und Änderung hier. Dort Trump, hier AfD, dann könnte alles noch einmal besser werden. Die Hoffnung stirbt bekanntlich zuletzt.

      Antworten

  • Jörg

    |

    Schlimm, dass sich solche Personen ÜBERHAUPT in unserem Staat aufhalten dürfen. Da kann man wirklich der Mutti sehr für ihre wohltätigen Einladungen danken.
    Und wenn es den Bach runtergeht, immer noch nicht die Grenzen schließen…

    Antworten

  • Dagobert

    |

    Auch ich muss Wierumer und fürst Recht geben. Trump war einer der ersten Staatsmänner, der die Inkompetenz von Frau Merkel in Worte gefasst hat. Damit ist jetzt hoffentlich die Diskussion um eine erneute Kanzlerkandidatur von Merkel beendet.

    Niemals hätte ich gedacht, dass NRW-Innenminister Ralle Jäger nochmal den Mund aufmachen würde. In der Statistik zum „Blitzermarathon“ gab es (überraschend und unerwartet) einen Zahlendreher. Der „Blitzermarathon“ hat nicht weniger, sondern mehr Tote verursacht !
    http://www.derwesten.de/politik/falsche-zahlen-bei-unfall-toten-cdu-glaubt-nicht-an-tippfehler-aimp-id12340562.html
    Sogar die CDU vermutet Betrug. Wer hätte jemals damit gerechnet, dass in NRW Statistiken gefälscht werden könnten ?

    Antworten

    • fürst

      |

      Der Jäger gehört schon lange aus seinem Amt gejagt.
      Er mit seiner Mimik sieht eh immer überfordert und gestresst aus.
      Oma Clinton – das hätte der Oma Merkel gefallen.
      Nun hat sie wieder einmal die Arschkarte. Halleluja!

      Antworten

  • fürst

    |

    „Rote Socken, Grünes Gezumpel“, wo bleibt die Schönrederei solcher Realitäten?

    Antworten

Kommentieren