Rundblick-Unna » In Seelenruhe im Seniorenheim auf Beutetour

In Seelenruhe im Seniorenheim auf Beutetour

Seelenruhig ging er am hellen Nachmittag im Seniorenheim auf Beutetour. Ein besonders dreister Dieb wurde am Freitagnachmittag von der Dortmunder Polizei festgenommen.

Der Mann schlich sich am späten Mittag (14 Uhr) unauffällig in das Gebäude, verschaffte sich Zugang zu zwei Zimmern und durchwühlte diese nach Wertsachen. In einem wurde er fündig, brach einen Tresor auf und langte zu. Nach der Tat ergriff er aber nicht etwa die Flucht, sondern schlenderte langsam in Richtung des Gebäudeausgangs.

Erst als er bemerkte, dass offenbar eine Zeugin auf ihn aufmerksam geworden war, verschärfte er sein Tempo und rannte davon.

Die Zeugin hatte zuvor angenommen, dass es sich um einen Verwandten der Zimmerbewohnerin handelte. Als sie erkannte, dass dem nicht so war, behielt sie ihn im Auge und verfolgte ihn. Erst später bemerkte sie die durchwühlten Zimmer und den Diebstahl.

Aufgrund präziser Personenbeschreibung gelang der Polizei schnell die Festnahme eines 28-Jährigen aus Essen, bei dem die Beamten einen Schraubendreher und einen gestohlenen Personalausweis fanden. Zu den Gründen seines Aufenthalts in Dortmund schwieg sich der Essener aus. Eine polizeiliche Überprüfung ergab, dass der Mann bereits hinlänglich wegen Eigentumsdelikten polizeilich bekannt ist.

Kommentieren