Rundblick-Unna » In Dortmund gesprayt – In Eisenach Wohnung durchsucht

In Dortmund gesprayt – In Eisenach Wohnung durchsucht

Da klappte die Zusammenarbeit der Bundespolizei Dortmund und Erfurt ja hervorragend! Am Freitagabend konnten Einsatzkräfte der Bundespolizei einen Graffiti-Sprayer am Dortmunder Hauptbahnhof festnehmen. Der 27-Jährige hatte zuvor einen Zug auf einer Fläche von 20 Quadratmetern mit Lackfarbe besprüht.

Gegen 20:30 Uhr hielt sich der 27-jährige Mann aus Eisenach, mit mindestens einer weiteren Person, illegal in den Gleisanlagen des Dortmunder Hauptbahnhofs auf. Dort besprühten die „Lackkünstler“ einen abgestellten Zug mit Lackfarbe und verursachten so einen Schaden von circa 1.000,- Euro. Einsatzkräfte der Bundespolizei konnten den Mann aus Eisenach, nach kurzer Flucht, vorläufig festnehmen.

Weil er wegen ähnlicher Delikte bereits polizeibekannt war, durchsuchten Beamte der Bundespolizeiinspektion Erfurt, auf Grund einer richterlichen Anordnung, die Wohnung des 27-Jährigen in Eisenach. In dieser konnten neben einem sogenannten Blackbook (Buch, das zum Skizzieren von Graffiti dient und in das häufig auch Fotos eingeklebt werden) noch weitere Beweismittel sichergestellt werden.

Nach Abschluss der erforderlichen Maßnahmen durfte der Eisenacher die Dortmunder Bundespolizeiwache wieder verlassen. Gegen ihn wurde ein Ermittlungsverfahren wegen Sachbeschädigung eingeleitet.

Kommentieren