Rundblick-Unna » ICE prallt auf Metallteil und bleibt in Bahntunnel liegen

ICE prallt auf Metallteil und bleibt in Bahntunnel liegen

Das hätte ganz böse ausgehen können. Ein ICE ist heute am frühen Mittag in einem Bahntunnel hinter Dortmund auf einen metallenen Gegenstand geprallt, der auf dem Gleis lag. Verletzt wurde zum Riesenglück niemand.

Der Zwischenfall geschah im Ostberger Tunnel bei Lichtendorf. Der Zug blieb nach dem Aufprall im Tunnel liegen. Er war auf dem Weg von Berlin nach Köln. Bis der ICE mittels einer Hilfslok aus dem Tunnel gezogen war, kam es zu unausweichlichen Verspätungen im Regionalverkehr.

Der WDR brachte in Erfahrung, dass schon vorher ein anderer Zug über dieses Metall gefahren sein soll. Dieser Zug wird nun untersucht, um die genaue Unfallursache herauszufinden.

Kommentieren