Rundblick-Unna » Hund bringt Radler (63) zu Fall – Walkerinnen flüchten, doch es gibt Beweisfotos

Hund bringt Radler (63) zu Fall – Walkerinnen flüchten, doch es gibt Beweisfotos

Mal eine andere Variante von Unfallflucht war das gestern Abend im Schwerter Wald – und der Polizei liegen Fotos der beiden Flüchtigen vor, daher fordert sie die beiden Walkerinnen nachdrücklich auf, sich freiwillig zu melden. Denn ein Hund, den die Frauen dabei hatten, brachten einen 63jähriger Mountainbiker zu Fall – er zog sich dabei Verletzungen zu.

Gegen 19:00 Uhr wurde die Polizei zum Schwerter Wald gerufen. Was vorgefallen war: Zwei Walkerinnen waren mit ihren Hunden im Bereich Mutter-Möller-Weg unterwegs gewesen, als sie ein 63jähriger Schwerter mit seinem Mountainbike überholen wollte. Die Frauen riefen zwar zunächst ihre Hunde herbei, doch einer der Vierbeiner lief vor das Fahrrad – mit Folgen. Der Biker stürzte, verletzte sich. Doch obwohl er die beiden Frauen mehrfach aufforderte, stehen zu bleiben, flüchteten sie mitsamt ihren Hunden, ohne eine Schadensregulierung zu ermöglichen und auch ohne dem Verletzen zu helfen.

Zwei Zeuginnen hatten das Geschehen jedoch von der Einmündung zur Hörder Straße aus beobachtet. Nachdem sie erkannten, dass die beiden Frauen „eine Unfallflucht begingen“, machten sie Beweisfotos mit ihren Mobiltelefonen und verständigten die Polizei. Die Polizei fordert die Walkerinnen nun auf, sich freiwillig bei der Polizei in Schwerte unter der Rufnummer 02304/921-3320 oder 921-0 zu melden.

(Beispielbild aus unserem Tierfoto-Archiv)

Kommentare (1)

  • Helmut Brune

    |

    Ist doch einfach nicht zu fassen, daß man einen Verletzten einfach so liegen lässt. Wenn die sich nicht freiwillig melden sollte ihnen eine satte Strafe aufgebrummt werden.

    Antworten

Kommentieren