Rundblick-Unna » How to ride a bus: „Welcome!“-Flyer erklärt Flüchtlingen das Busfahren

How to ride a bus: „Welcome!“-Flyer erklärt Flüchtlingen das Busfahren

„Welcome!“ So lautet der Titel eines neuen Faltblattes der VKU. Die Tipps und Infos „How to ride the bus“, so der Untertitel, richten sich an Flüchtlinge im Kreis Unna und erklären, wie das Fahren mit dem Bus bei uns funktioniert.

Die Informationen der kreiseigenen Verkehrsgesellschaft sind in den Sprachen Deutsch, Englisch, Farsi und Arabisch aufbereitet. Weiterführende, ebenfalls mehrsprachige Infos inklusive Tarifrechner gibt es auf der Internetseite der VKU, auf die ein auf dem Faltblatt abgebildeter QR-Code hinführt.

Auskünfte zu Bus und Bahn gibt es auch Service-Zentrale fahrtwind, Fon 0 800 3 / 50 40 30 (elektronische Fahrplanauskunft, kostenlos) oder 0 180 6 / 50 40 30 (persönliche Auskunft, pro Verbindung: Festnetz 20 ct/ mobil max. 60 ct).

Kommentare (4)

  • Hans Kammler via Facebook

    |

    Gibt’s bei der vku auch schon die sicherheitszonen?

    Antworten

  • Marianne Schaller via Facebook

    |

    Nur mal nebenbei. ….Flüchtlinge brauchen keine Gebrauchsanweisung. …wer so weit den Weg zu uns gegangen ist, Geld u. Handy- Ausgabestellen findet, Notschalter in Zügen etc. benutzt um auszusteigen der brauch mit Sicherheit KEINE Gebrauchsanweisungen. …und die richtigen Kriegsflüchtlinge haben Helfer und wissen wie es hier funktioniert. Denn diese sind dankbar und lernwillig!

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Die VKU differenziert in ihrer Mitteilung nicht zwischen Migranten und Flüchtlingen, Marianne Schaller, dies nur als Zusatz.

      Antworten

  • Heidi Baumgart via Facebook

    |

    Das ist doch mal `ne gute Idee von der VKU !

    Antworten

Kommentieren