Rundblick-Unna » Hoppegarden Hamm – Konzert abgesagt

Hoppegarden Hamm – Konzert abgesagt

Unfassbar! Ein Drohbrief führte am Freitag zur Absage eines Konzerts im Hoppegarden Hamm. Dort wollte Till Hoheneder eigentlich mit seinen Musikern sein Dylan & Clapton-Tributekonzert spielen.
Ein Brief, der am Freitagmorgen im Rathaus Hamm eingetroffen ist, wusste dies aber zu verhindern. Der Veranstaltungsleiter Ulrich Holesch hat sich daraufhin mit allen Beteiligten abgesprochen und dafür entschieden, die Veranstaltung vorsichtshalber abzusagen.

Till Hoheneder dazu:

Wir Musiker bedauern, dass der Veranstaltungsort Hoppegarden mit einem Drohbrief bedroht wurde und wir das nahezu ausverkaufte Dylan & Clapton-Tributekonzert aus diesem Grunde absagen mussten. Auch wenn wir Musiker persönlich nicht bedroht worden sind ist es traurig, dass wir nicht zusammen mit unserem Publikum feiern konnten. Wir holen das Konzert bald nach. Vielen Dank für Euer Verständnis.

Zum Inhalt des Drohbriefs sagte die Polizei nur soviel, dass es sich nicht um einen terroristischen oder politisch motivierten Hintergrund handelt.
Angaben zufolge haben sich da wohl welche einen „Spaß“ gemacht.
Das Ermittlungsverfahren ist jedenfalls eingeleitet!
Die Karten für das Konzert behalten ihre Gültigkeit, können aber auch zurückgegeben werden.

 

Ein Nachfolgetermin soll in der kommenden Woche bekannt gegeben werden.

 

Kommentieren