Rundblick-Unna » Höllisch geile Tattoo-Party: Mit Starkstrom auf der Autobahn zur Hölle

Höllisch geile Tattoo-Party: Mit Starkstrom auf der Autobahn zur Hölle

AC/DC bedeutet Wechselstrom/Gleichstrom, „aber wir wollen Starkstrom!!““ – brüllte das Double von AC/DC-Frontmann Brian Johnson in die ohrenbetäubend „jaaaa!!!“ johlende Masse auf der Salzwiese – ein perfektes Double inklusive Schiebermütze und höllisch heiser-guter Röhre, und als geniale Coverband der legendären Hardrocker/Metaller von AC/DC brachten die Jungs von AM/FM gestern Abend die 22. Tattoo-Party in Königsborn zum Kochen.

Tattoo Party 2015 (46)

Tattoo Party 2015 (43)

Tattoo Party 2015 (9)

Hölle, Hölle, Hölle… ein „höllisch gutes!“ Programm hatte Olaf Kraus vorab versprochen und den Mund nicht zu voll genommen, wenngleich man angesichts des perfekten Sommerwetters fast noch einen Ticken mehr Besucher auf der Wiese am Salzweg erwartet hätte.

Gleichwohl, es war voll, an den rustikalen Holzbänken gedrängt rappelvoll und vor der Bühne hübsch drängelig, wie´s sich bei einem Top-Hardrock-Coverkonzert gehört. Bevor AM/FM mit sämtlichen AC/DC-Klassikern die Wiese beschallte/bedröhnte/bebasshämmerte, startete nachmittags das allseits bekannte Rahmenprogramm: mit Verkaufsständen, Tattoo-Stechen frisch vor Ort, Unterhaltung auf der Bühne sowie: die Versteigerung des tätowierten Schweinekopfs zu Gunsten des Tierschutzvereins. Der Klassiker bei der Hot Flesh Tattoo Party, wenngleich für viele eher in die Ekelabteilung gehörig. Egal: Der (gute) Zweck heiligt auch hier die Mittel.

Tattoo Party 2015 (21)

Tattoo Party 2015 (45)

Tattoo Party 2015 (44)

Gut dosierten wohligen Ekel bot auch diesmal außerdem das Zwischenprogramm nach der ersten Konzerthälfte mit AC/DC-Krachern. Diese immer ca. halbstündige Pause im Hauptkonzert des Abends füllten im letzten Jahr nackte Tatsachen (Damenstrip und Männerstrip) und diesmal frivole Ekel-Spielchen, vor denen insbesondere (Rocker-)Eltern mit ihren Rocker-Kindern auf den Schultern eindringlich vorgewarnt wurden: nicht jugendfrei, Zugucken bitte schön auf eigene Verantwortung.

Olaf hat sein Tattoo-Festival mitsamt Gästen und Anwohnern ohnehin bestens im Griff. Für die Uniformierten der Kreispolizeibehörde Unna, die entspannt über das Gelände schlenderten, gibt´s beim Hot Flesh Event am Salzweg immer wenig zu tun. „Zu späterer Stunde meinen dann und wann einige, sich kloppen zu müssen“, meinte Polizist Theo Beiske, aber Ausschreitungen ernster Art gab´s bisher noch nie in 22 Jahren.

Auch dank der erfahrenen Security, die aufmerksam, aber nur selten penetrant ihr Auge auf die Gäste hält. Hier und da mal eine Alkohohlleiche abzuschleppen gehört wohl zum Festivalalltag, da macht das Hot Flesh-Event keine Ausnahme.

Tattoo Party 2015 (31)

Tattoo Party 2015 (30)

Ebenso wenig Ärger wie mit ausflippenden Gästen hat Kraus Ärger mit den Anliegern – denen gleichwohl in diesem derart dicht besiedelten Wohngebiet direkt an der Festwiese bei diesen dröhenden Hell´s Bells-Bässen die Teller in den Vitrinen gehüpft haben müssen. Um Mitternacht ist Ende Gelände, dann werden die Zapfhähne hochgedreht und muss auch die Mucke verstummen.

Ein bisschen länger wird´s schon mal, noch eine kleine Zugabe mehr gaben auch diesmal die Jungs der AC/DC-Coverband, die selbst bei den Krachern wie „Thunderstruck“, Highway to hell“ oder final „For those about to rock“ (von donnernden Kanonenschüssen begleitet) wie manisch-elektrisiert wirkten: „War saugeil mit euch!“, schrie final denn auch Brian Johnsons Schiebermützendouble über die Wiese, und Olaf Kraus selbst brüllte, gröhlender Zustimmung gewiss: „Was das gut? War das höllisch geil??!!“ Yeah, war es.

Tattoo Party 2015 (27)

Tattoo Party 2015 (26)

Einzige Anregung vielleicht fürs nächste Jahr, für die 23. Hot Flesh-Tattoo Party: ein paar mehr Ausgabestellen für Wertmarken. An den beiden dieses Jahr stand man sich bierdurstig selbst während des Konzerts die Beine in den Bauch.


Kommentare (2)

  • Petra

    |

    Leider kommen ,wie jedes Jahr die Trödler zu kurz ,da keine Werbung dafür gemacht wird .Sonst wie immer eine geile Fete

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Wenn du die Standbeschicker meinst, Petra, diese sollten vielleicht im Vorfeld einmal selbst ein wenig für sich werben. Es ist richtig, dass man anhand der Ankündigungen nicht erfährt, wer kommt. Wahr ist aber auch, dass uns einer der Beschicker gestern Abend entschieden verboten hat, seinen Stand zu fotografieren. Tja, so kommt man denn natürlich auch zu entsprechender Publcity. VG.

      Antworten

Kommentieren