Rundblick-Unna » Höchste Sicherheitsstufe beim BVB-Heimspiel

Höchste Sicherheitsstufe beim BVB-Heimspiel

Höchste Sicherheitsstufe ist angesagt – nach dem mutmaßlich geplanten Terroranschlag in Dortmund (für den es letztlich keine Beweise gab) gelten für das BVB-Heimspiel gegen den VfB Stuttgart an diesem Sonntag schärfste Sicherheitsvorkehrungen.

Der BVB teilte mit, dass sich die Stadionbesucher beim Einlass auf lange Wartezeiten einstellen müssen.

Denn jeder einzelne Fan  werde vor dem Betreten des Signal Iduna-Stadions kontrolliert. Dasselbe gelte für Dienstleister, etwa die Mitarbeiter des Caterings, und die Medienvertreter. Das ausverkaufte Stadion fasst annähernd 81 000 Besucher. Diese Menschenmassen machen Warteschlangen geradezu zwingend logisch.

Unter anderem werden bei den Personenkontrollen Metalldetektoren im Einsatz. Wichtig! Wer Implantate wie künstliche Gelenke oder Herzschrittmacher hat, solle entsprechende Papiere bei sich tragen.

 

Kommentare (14)

Kommentieren