Rundblick-Unna » Hemmerder Tennis-Delegation bei Champions Trophy in Halle dabei

Hemmerder Tennis-Delegation bei Champions Trophy in Halle dabei

CHAMPIONS TROPHY 2016 in Halle/Westfalen – und eine Delegation des TV Speckbrett Hemmerde war am Samstag dabei. „Ein tolles Event“, begeistern sich die Tennissportler aus Unnas Osten.

Zusätzlich war auf dem Gelände des Gerry-Weber Stadions Tag der offenen Tür.  Zu diesem Anlass gab es ein Showmatch (Mixed) mit Beteiligung von Otto Waalkes und Christopher Kas. Das Spiel fand auf Court 1 statt. Hier der Bericht dazu, den der Pressewart des Speckbrett Hemmerde verfasste.

Speckbrett 2

„Otto Waalkes spielte mit der 16-jährigen Franziska Kommer; und Christopher Kas (Trainer von Mona Barthel) mit der 14-jährigen Luisa Meyer auf der Heide. Die jungen Damen spielen für die 1. Damenmannschaft des TC BW Halle in der Regionalliga. Nach dem ersten Satz wurden die Paarungen getauscht, denn Otto Waalkes musste zu einem abendlichen Auftritt.

Für Otto Waalkes kam Dustin Brown ins Spiel. Der Davis-Cup Spieler überzeugte sehr durch schnelle überzeugende Schläge. Man merkte Ihm an, dass er sich auf Rasen sehr wohl fühlt.

Speckbrett 3

Jetzt kam der Einsatz von Sabine Lisicki. Im Rahmen der Aktion Lichtblicke spielte Sabine Lisicki mit einem jungen Mädchen Tennis gegen Dustin Brown und Franziska Kommer. Anschließend spielte wieder das Mixed gegeneinander. Sabine Lisicki mit Ihrem Ex-Trainer Christopher Kas gegen Dustin Brown und Franziska Kommer. Nach kurzem Spiel musste sich Sabine Lisicki für das CHAMPIONS TROPHY Mixed vorbereiten. Für Sie kam Luisa Meyer auf der Heide ins Spiel.

Alle waren sich einig, dass das Show-Match eine sehr gelungene Aktion war.

Am frühen Abend folgte dann das CHAMPIONS TROPHY Mixed auf dem Center Court im Gerry-Weber-Stadion: Angelique Kerber mit Nicolas Kiefer gegen Sabine Lisicki und Michael Stich. Ein Promi-Treffen!

Speckbrett 4

Die 28-jährige Australian Open-Siegerin spielte an der Seite von Nicolas Kiefer (Halle-Sieger 1993) ein schönes Match vor einer großartigen Kulisse und einem wunderbaren Court gegen Sabine Lisicki und Michael Stich (Wimbledon-Sieger 1991).

Man hat gemerkt, dass es allen in der ostwestfälischen Eventarena sehr viel Spaß gemacht hat. Die Delegation war sich einig, dass nächstes Jahr der Besuch wiederholt werden soll!“

Kommentieren