Rundblick-Unna » Hausbrand in Heeren-Werve: 1 Verletzter, hoher Sachschaden – Gebäude unbewohnbar

Hausbrand in Heeren-Werve: 1 Verletzter, hoher Sachschaden – Gebäude unbewohnbar

Bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Kamener Stadtteil Heeren-Werve ist heute (Samstag) Morgen ein Bewohner durch das Einatmen von Rauchgas verletzt worden. Das Haus ist derzeit unbewohnbar, es entstand Schaden im mittleren fünfstelligen Bereich, teilte die Polizei am Mittag aktuell mit.

Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienste wurden gegen 09.50 Uhr zu dem Brand in der Otto-Wels-Straße gerufen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand brach das Feuer im Keller des Hauses aus – aus noch ungeklärten Gründen.

Drei Hausbewohner wurden durch die Feuerwehr aus dem Haus geborgen. Die Flammen wurden gelöscht, ohne dass das Feuer übergreifen konnte. Einer der Bewohner erlitt Verletzungen durch Rauchgasinhalationen, die anderen blieben unversehrt.

Das Haus ist gegenwärtig unbewohnbar, berichtet die Polizei, die Schadenhöhe wird auf einen mittleren fünfstelligen Betrag geschätzt. Der Brandort ist beschlagnahmt; die Ermittlungen dauern an.

Kommentieren