Rundblick-Unna » Hansa-BK International: Künftige „Asienkaufleute“ lernen in Shanghai

Hansa-BK International: Künftige „Asienkaufleute“ lernen in Shanghai

Internationale Beziehungspflege gehört beim Hansa Berufskolleg zum Alltag: Erstmals ab diesem Schuljahr können Azubis dort die Zusatzqualifikation „Asienkaufmann“ erwerben, die den regionalen Ausbildungsbetrieben in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Dortmund (IHK) angeboten wird.

Asien ist als Wirtschaftsraum von großer Bedeutung, und genau da setzt die Zusatzausbildung an: Den Auszubildenden wird berufsspezifisches Asienwissen vermittelt, das direkt vor Ort angewandt werden kann. Denn zum Programm gehört ein elftägiger Auslandsaufenthalt in Shanghai, der durch das Hansa Berufskolleg organisiert, vorbereitet und begleitet wird. Los geht es am Samstag, 5. September.

Das Lernen in Shanghai endet mit Zusatzqualifikation

In Shanghai besuchen die Auszubildenden die Shanghai Economic Management School, wo sie ihren beruflichen und privaten Horizont erweitern, Kontakte knüpfen und sich sprachlich weiterbilden können. Belohnt werden die Absolventen der Zusatzqualifikation mit einem Zertifikat und nicht zuletzt mit viel Selbstvertrauen für die berufliche Zukunft.

Kommentieren