Rundblick-Unna » Handtaschenraub in Unnaer Fußgängerzone: Zeugen überwältigen Räuber

Handtaschenraub in Unnaer Fußgängerzone: Zeugen überwältigen Räuber

Ein dreister Handtaschenräuber kam heute Morgen in der Unnaer Fußgängerzone nicht weit. Entschlossene Zeugen legten ihm das Handwerk: Einer, ein Besucher aus Schwerte, kassierte sogar noch einen schmerzhaften Faustschlag ins Gesicht, der zweite – ein 23jähriger Unnaer – war dem Räuber allerdings körperlich überlegen. Ihm rannte der Kriminelle mitten in die Arme.

Der Dieb näherte sich seinem Opfer – einer 79 jährigen Seniorinauf der Niesenstraße auf einem Fahrrad. In Höhe einer Apotheke griff er plötzlich nach der Handtasche der älteren Unnaerin – und riss sie ihr mit einem Ruck aus der Hand.

Die überraschte und geschockte Seniorin schrie laut um Hilfe. Während der Dieb auf seinem Fahrrad in Richtung Schäferstraße strampelte, wurden zahlreiche Passanten auf den kriminellen Übergriff aufmerksam und hefteten sich dem Täter an die Fersen.

Ein 53 jähriger Schwerter stellte sich dem Räuber entschlossen in den Weg – der versuchte auf den Gehweg auszuweichen und krachte dabei mit seinem Fahrrad gegen einen PKW. Als der 53jährige den jungen Kriminellen packen wollte, wurde dieser handgreiflich: Er schlug dem Schwerter mit der Faust ins Gesicht und verletzte ihn dabei leicht.

Kurzzeitig schüttelte er seinen Verfolger ab, ließ sein Rad auf dem Gehweg liegen und flüchtete zu Fuß weiter. Dabei rannte er aber direkt einem 23 jährigen Unnaer in die Arme. Einem kräftigen und sehr entschlossenen jungen Mann, der  es schaffte, den Ganoven bis zum Eintreffen der Polizei fest am Wickel gepackt zu halten.

Die aufgelöste Seniorin bekam ihre Tasche zurück – nebst Inhalt. Der 26 jährige, polizeibekannte Tatverdächtige ohne festen Wohnsitz wurde vorläufig festgenommen.

Kommentare (11)

Kommentieren