Rundblick-Unna » Halt, Stopp – Polizei: Volltrunkener hockte um 7 Uhr früh im Konferenzraum des Katharinen Hofs

Halt, Stopp – Polizei: Volltrunkener hockte um 7 Uhr früh im Konferenzraum des Katharinen Hofs

Ein Polizeieinsatz am frühen heutigen Morgen direkt gegenüber dem Unnaer Bahnhof sorgte für viele neugierige Blicke – Polizei da, Rettungsdienste da, was war passiert? Passiert war, dass eine Reinigungskraft im Katharinen Hof um 7 Uhr früh nicht schlecht staunte.

Sie trat ein, wollte saubermachen, da sah sie einen Mann dort hocken. Er war nicht ansprechbar. Er saß auf einem Stuhl; vor ihm standen mehrere halbvolle Flaschen alkoholischer Getränke

Polizei und Rettungsdienst wurden zum Hotel entsandt. Der volltrunkene Mann war kein Unbekannter, sowohl die eingesetzten Polizeibeamten als auch die Rettungssanitäter kannten ihn bereits aus mehreren Einsätzen, in denen er jeweils aufgrund starker Alkoholisierung in hilfloser Lage war.

Der 36jährige Litauer, der keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Kommentare (1)

  • das UNsel

    |

    Alkoholismus ist eine Krankheit!

    Das fatale dabei, der Betroffene weiß es nicht, dass er Krank ist. Keine gute Vorrausetzung der Krankheit her zu werden.

    Naja, jetzt ist er ja erstmal im Krankenhaus, wird allerdings aber auch wieder sehr schnell entlassen und befindet sich dann wieder in seiner gewohnten Umgebung, der Straße.

    Ich glaube, Teufelskreislauf nennt man dieses.

    Gruß,
    Andreas

    Antworten

Kommentieren