Rundblick-Unna » GSG freut sich riesig mit: Die ganze Schule ist stolz auf Goldmedaillen-Gewinnerin Laura

GSG freut sich riesig mit: Die ganze Schule ist stolz auf Goldmedaillen-Gewinnerin Laura

Es ist, als wollte Lauras strahlendes Lächeln das Gesicht der 17-Jährigen gar nicht mehr verlassen. Und es steckt an: Ihre Mitschülerinnen und Mitschüler, natürlich auch ihre Lehrer – das ganze Geschwister-Scholl-Gymnasium hat die junge Unnaerin am Wochenende stolz gemacht. Seit Dienstag ist sie wieder zuhause: Mit einer echten olympischen Goldmedaille im Gepäck.

Schulleiterin Sandra Pohl ließ sich am Dienstag noch einmal schildern, wie Laura Nolte in Lillehammer zur weltweit schnellsten jungen Monobob-Pilotin geworden war.
Mit selbstgebackenen Muffins und Blumen wurde die frisch gebackene Olympiasiegerin im Chefzimmer empfangen. Die Belohnung von ihrem Leistungskurslehrer Frans Smeets hatte sie schon vorher bekommen: Eine besonders große, in dieser Form nur in Smeets belgischer Heimat erhältliche Packung ihres Lieblings-Schoko-Riegels. „Wettschulden muss man eben begleichen“, scherzt der erfahrene Sportlehrer.

Laura Gold GSG

Für ihn, den ehemals selbst sehr erfolgreichen Leistungssportler, war Lauras Sieg der Höhepunkt seiner langen pädagogischen Karriere. Und Laura weiß ganz genau, was sie ihm, überhaupt auch allen anderen ihrer Lehrer/innen am GSG verdankt.

„Das ist alles optimal gewesen“, sagt sie, „ich bin immer freigestellt worden, wenn es das Training erforderte; alle Lehrer haben Rücksicht genommen, passende Nachschreibmöglichkeiten für die Klausuren organisiert und jederzeit versäumten Stoff zum Nachlernen aufbereitet. Wenn die Terminplanung nicht anders möglich war, konnte Laura ihre Klausuren sogar im Trainingslager schreiben. Sport-LK-Lehrer Frans Smeets schickte sie dann per Mail, setzte sich dann auch noch dafür ein, dass Laura zwischen der spontan eingeschobenen Trainingseinheit und ihrer Klausur auch noch essen und ein bisschen ausruhen konnte.

Trotzdem war Laura mit ihrer Leistung in der letzten schriftlichen Arbeit nicht ganz zufrieden: „Nur eine 2 plus“ – das entsprach nicht den eigenen Erwartungen der hervorragenden Schülerin Laura Nolte. Sie wird’s verschmerzen, mit einem Blick auf ihre Goldmedaille, vielleicht mit einem Schokoriegel – und auch mit der Aussicht auf die nächste Klausur.

Die schreibt Laura am Donnerstag in Psychologie. Ganz normal zu Hause im Geschwister-Scholl-Gymnasium in Unna.

Laura Goldmedaille

Kommentare (9)

Kommentieren