Rundblick-Unna » Großvater mit Brecheisen erschlagen: Enkel (25) unter Mordverdacht festgenommen

Großvater mit Brecheisen erschlagen: Enkel (25) unter Mordverdacht festgenommen

Schreckliche Gewalttat in Hamm-Uentrop. Ein 25jähriger Mann aus Soest soll seinen eigenen Großvater in dessen Wohnung in Uentrop mit einem Brecheisen erschlagen haben. Der junge Mann wurde am Sonntag wegen dringenden Tatverdachts festgenommen und hat die Bluttat an dem Großvater bereits eingeräumt, teilten Polizei und Staatsanwaltschaft am heutigen Morgen mit. Nun besteht dringender Mordverdacht gegen den Enkel.

Wie bereits gestern kurz von uns berichtet, war der alte Herr – ein 84Jähriger aus Hamm-Uentrop – am Samstag tot in seiner Wohnung gefunden worden. Der Leichnam wies erhebliche Kopfverletzungen auf.
„Die am Sonntag durchgeführte Obduktion hat bestätigt, dass der Mann aufgrund massiver Gewalt gegen den Schädel verstorben ist“, teilt die Dortmunder Staatsanwaltschaft mit.

Noch am gestrigen Tag konnten die Ermittler – auch aufgrund der guten Zusammenarbeit mit den Polizeibehörden Hamm und Soest – einen 25-jährigen Soester festnehmen. Er ist der Enkelsohn des Getöteten. Er habe die Gewalttat eingeräumt, berichtet die Staatsanwaltschaft. „Der Festgenommene hat angegeben, seinen Großvater mittels eines Brecheisens niedergeschlagen und getötet zu haben.“ Das Motiv ist bisher noch völlig unklar.

Der wegen Mordes dringend tatverdächtige Enkelsohn wird am heutigen Tag dem zuständigen Haftrichter vorgeführt.

Kommentare (6)

Kommentieren