Rundblick-Unna » 11 Stunden Kontrolle in DO: Unnaer BMW-Fahrer vor illegalem Rennen gestoppt, Dutzende Raser erwischt

11 Stunden Kontrolle in DO: Unnaer BMW-Fahrer vor illegalem Rennen gestoppt, Dutzende Raser erwischt

Einen BMW-Fahrer aus Unna hat die Dortmunder Verkehrspolizei heute Nacht auf der Hamburger Straße aus dem Verkehr gezogen – noch rechtzeitig, bevor er sich mit einem Münchner ein illegales Rennen liefern konnte, was er offensichtlich vorhatte. Eine Anzeige ist beiden gewiss. Bei den Tempomessungen gab´s zwei unrühmliche Tages- bzw. Nachtsieger:  einen 18-Jährigen mit  87 km/h statt 50 auf dem Tacho und einen 50-Jährigen mit 31 km/h zuviel. Beide dürfen in den nächsten Wochen zu Fuß gehen oder auf ÖPNV umsteigen.

Über 30 Einsatzkräfte des Verkehrs- und Wachdienstes der Polizei Dortmund kontrollieren zwischen Samstagnachmittag, 15.00, und Sonntagfrüh um 02.00 Uhr Dutzende von Fahrzeugen im Bereich der Westfalenhallen und prüften parallel dazu die Geschwindigkeit in der Innenstadt. Neben dem verhinderten illegalen Rennen des Unnaer BMW-Fahrers gab es weiteres auf dem Ostwall / Schwanenwall: Auch hier saß einer der beiden Erwischten (24 aus Dortmund) in einem  BMW, der Fahrer des zweiten Autos (eines Opels) konnte sich der Kontrolle entziehen und flüchtete.

Auch bei den technischen Fahrzeugkontrollen ergab sich für die Polizei „eine erschreckende Bilanz“: In 19 Fällen war die Fahrt vorerst  beendet, 3 Autos wurden wegen technischer Veränderungen sogar sichergestellt. In 13 Fällen erfolgten Gutachten auf Grund festgestellter technischer Mängel. 20 Ordnungswidrigkeitenanzeigen wurden wegen des Erlöschens der Betriebserlaubnis geschrieben, in 35 minder schweren Fällen Verwarnungsgelder kassiert. Schließlich gab´s noch eine Fahrt unter Drogenverdacht und Dutzende weiterer Ordnungswidrigkeitenanzeigen wegen sonstiger Verstöße.

„Die Sicherheit im Straßenverkehr, und somit das Verhindern insbesondere von schweren Verkehrsunfällen, bleibt weiterhin ein wichtiges Ziel der Polizei Dortmund. Daher gilt es durch weitere Verkehrskontrollen dieser Ausprägung, auch den wenigen uneinsichtigen, Verkehrsteilnehmern ihr regelwidriges Verhalten immer wieder vor Augen zu führen“, heißt es abschließend in dem ausführlichen Bericht.

Kommentare (2)

  • Helmut Brune

    |

    Unbelehrbare Schwachköpfe.

    Antworten

  • Luenne

    |

    Und wie immer werden die Strafen lächerlich sein … Leider

    Antworten

Kommentieren