Rundblick-Unna » Großbrand in Gärtnerei: Inhaber kam gerade aus Heiligabendgottesdienst

Großbrand in Gärtnerei: Inhaber kam gerade aus Heiligabendgottesdienst

Bei dem Großbrand am Heiligen Abend in einer Bönener Gärtnerei (wir berichteten) ist Sachschaden im fünfstelligen Bereich entstanden. Brandstiftung ist wahrscheinlich, da ja zusätzlich Glasscheiben zerschlagen und mutwillig Pflanzen zerstört wurden. Abgeschlossen sind die Ermittlungen jedoch noch nicht.

Für den Inhaber der Gärtnerei war das Weihnachtsfest bereits gelaufen, bevor es überhaupt begonnen hatte. Er war laut heutigen Presseberichten gerade aus dem Gottesdienst zurückgekehrt, als ein Nachbar ihm die Hiobsbotschaft am Telefon überbrachte. Der Betrieb liegt einige Kilometer vom Wohnort des Gärtnereiinhabers entfernt. Bei seiner Ankunft kurz darauf brannte der Anbau schon lichterloh. Akute Gefahr soll von einem 7000 Liter-Heizöltank ausgegangen sein, dessen Bitumenaußenhülle bereits Feuer gefangen hatte. Die Feuerwehr verhinderte durch schnelles Herabkühlen des Tanks möglicherweise noch weitaus schlimmere Brandfolgen.

Ein Brandsachverständiger hat am heutigen Mittag mit den Ermittlungen vor Ort begonnen. Hinweise von möglichen Zeugen nimmt die Polizei in Kamen unter der Rufnummer (02307) 9213222 entgegen.

Kommentare (3)

Kommentieren