Rundblick-Unna » Golf in Wohngebiet abgefackelt – tuningliebe setzt 2000 € aus: „Wozu sind solche Täter noch im Stande?“

Golf in Wohngebiet abgefackelt – tuningliebe setzt 2000 € aus: „Wozu sind solche Täter noch im Stande?“

Wurde das liebevoll gepflegte Auto aus Hass auf die Tuning-Szene abgefackelt? In der Nacht von 30. auf den 31.08 zwischen 2 und 3 Uhr brannte jedenfalls der grüne Golf V der tuningliebe Dortmund in Schüren (Lenninghausstraße) lichterloh und komplett ab. Jenny von der tuningliebe wendet sich jetzt – durch Kontakte nach Unna – mit ihrem Aufruf auch an die Rundblick-Redaktion.

„Wir setzen in Abstimmung mit der Kripo 2000 Euro für Hinweise aus, die zur Überführung und Verurteilung des Täters führen. Und wir bitten um weiteres Geld, um die Belohnung aufstocken zu können. Denn wozu ist dieser Täter oder sind diese Täter noch im Stande? Der Golf stand mitten in einem Wohngebiet. Büsche und Bäume rundum. Es hätte weiß Gott was passieren können.“

Die Polizei klingelte die jungen Leute in der Brandnacht raus, als das Auto schon gelöscht war, berichtet Jenny. „Draußen standen noch gaffende Jugendliche. Die Polizei ging von einem technischen Defekt aus. Bis wir die ganzen Grillanzünder am und unterm Auto gefunden hatten.“

Verbrannter Pkw Phönix 5

Der ausgebrannte Golf V.

Verbrannter Pkw Phönix 6

Die Kripo kam drei Tage später und bestätigte Brandstiftung. „Wir haben jemanden aus der tuningscene in Verdacht, der eventuell Hass auf uns schieben könnte“, berichtet Jenny. Im Internet kursierte außerdem ein kurzes Video, auf dem zu sehen ist, wie das Auto brennt.  „Das haben wohl die Nachbarn gemacht“, schätzt die junge Dortmunderin.

Verbrannter Pkw Phönix 3

Die Versicherung zahlt leider keinen Cent, da das abgebrannte Auto nur haftpflichtversichert war. „Wir wollten das diesen Monat ändern“, trauert Jenny dem schönen Wagen nach. Deswegen bietet die tuningliebe nun 2000 Euro für Hinweise, die zur Überführung des Täters führen – und dazu, dass er dann auch verurteilt wird. “ Wir behandeln alle Hinweise anonym“, verspricht Jenny, „niemand muss Angst haben, dass herauskommt, von wem wir die Tipps haben.“ Einige Tage seien jetzt vergangen, so Jenny, „.... und wir fragen uns.. Welcher Mensch ist dazu im Stande, einen toten Gegenstand neben einen Einfamilienhaus mit Kindern und Tieren anzuzünden und das nur aus Spaß, Neid, Hass? Wozu ist dieser Mensch noch im Stande? Es war nur ein Auto.. aber was hätte noch passieren können und welchen Hintergrund muss man haben, um jemanden so etwas anzutun?“

Deshalb bietet die tuningliebe um Mithilfe. „2000 Euro reichen vielleicht nicht, um jemanden zum Reden zu bringen, der evtl. mehr weiß oder gar dabei war… Darum sind wir für jede Spende dankbar, die wir als Belohnung dafür einsetzen können.“ Sollte der der Täter nicht gefasst werden, wird das Geld zu Gunsten der Tuninggemeinschaft, Kinder in Not  oder einem Tierschutzverein gespendet.

„Ich denke,  wir sind alle daran interessiert, dass so etwas in dieser Scene niemals und niemanden passieren darf !!!“, betont Jenny. „Egal was der Grund sein mag, es ist niemals Grund genug für so eine Tat und sei niemanden gegönnt!!“

Mittlerweile ist sich die junge Frau bezüglich ihres Täterverdachts wieder unsicher geworden, da in der vergangenen Woche in Schwerte zweimal ebenfalls Autos abbrannten. „Und das kann entweder nur eine Bande sein oder jemand, der vielleicht auch gar nichts mit der Tuning-Szene zu tun hat…?“ Jedenfalls hat Jenny inzwischen „echt Angst – es hätte ja sonstwas passieren können. Mein Auto stand direkt neben einem Haus mit Büschen, Bäumen und so weiter…“

Alles Weitere auf der Homepage http://tuningliebe-dortmund.de/Spenden/Brandstiftung/mobile/

Verbrannter Pkw Phönix

Kommentare (8)

  • Heinz Müller via Facebook

    |

    Gibt es irgendwelche Hintergründe dazu?

    Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Hallo, Heinz Müller. Im Bericht stehen die Vermutungen der Betroffenen, bezüglich konkreterer Hinweise stochert man jedoch im Nebel. Da die polizeilichen Ermittlungen bisher erfolglos blieben, entschlossen sich die Tuner dazu, diese Belohnung auszusetzen. Zusammenhänge mit ebenfalls brennenden Pkw im Kreis Unna lassen sich ebenfalls bislang nur vermuten.

      Antworten

    • Heinz Müller via Facebook

      |

      Ziemlich übel, wer weiß wie lange das noch weiter geht und ob nicht noch wer ernsthaft zu Schaden kommt dabei

      Antworten

    • Rundblick Unna via Facebook

      |

      Genau das ist die wachsende Sorge – Furcht – der jungen Autotuner, Heinz Müller – schon dieses abfackelte Auto stand mitten in einem Wohngebiet. Ganz schön krass.

      Antworten

  • Pascal Wessels via Facebook

    |

    Was sind das für Vollidioten

    Antworten

  • Pascal Wessels via Facebook

    |

    Irgendwie muss mann doch was dagegen tun können was ist wenn wieder irgendwo ein Auto in ein Wohngebiet brennt muss ich jetzt nachts angst um meine Fahrzeuge haben

    Antworten

Kommentieren