Rundblick-Unna » Gleisarbeiter von vorbeirasendem Intercity getötet

Gleisarbeiter von vorbeirasendem Intercity getötet

Tragischer Unfall Montagnacht auf den Bahngleisen bei Hamm-Bockum-Hövel. Ein 41-jähriger Mitarbeiter der Deutschen Bahn wurde bei nächtlichen Bauarbeiten von einem vorbeirasenden Schnellzug erfasst und auf der Stelle getötet. Der Arbeiter war mit seiner Kolonne damit beschäftigt, Gleise auszubessern. Zum Unfallzeitpunkt stand er auf einem Gleis neben der Arbeitsstelle, berichtet die Polizei – und dort erfasste ihn um 1.30 Uhr ein Intercity, der von Hamburg nach Frankfurt am Main unterwegs war.

Die Strecke war bis gegen 4.30 Uhr gesperrt. Die 180 Reisenden mussten so lange im Zug bleiben.

Kommentare (7)

Kommentieren