Rundblick-Unna » Gleich drei mal Unfallflucht in Hamm

Gleich drei mal Unfallflucht in Hamm

Unfallflucht ist wohl ein neues Hobby in Hamm … Diesem „Hobby“ ging gestern ein bisher unbekannter Autofahrer in der Zeit zwischen 10 Uhr und 14.30 Uhr am Liebfrauenweg nach. Er hatte einen VW Golf, der auf dem Parkplatz der Liebfrauenkirche abgestellt war, angefahren. Der Sachschaden beträgt rund 1500 Euro.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Ebenso flüchtete gestern ein unbekannter Radfahrer, der einen Unfall am Bänklerweg verursacht hat, und nun von der Polizei gesucht wird. Gegen 17.15 Uhr befuhr dieser mit seinem Mountainbike den Bänklerweg in östliche Richtung und bog nach rechts in den Huesmannweg ab. Dabei fuhr er gegen den VW Polo einer 55-jährigen Hammerin, die an der Einmündung wartete. Trotz des Schadens von rund 3000 Euro flüchtete er.

Der Unbekannte ist zirka 20 Jahre alt, zwischen 1,80 Meter und 1,83 Meter groß und hat eine normale Statur. Er war dunkel gekleidet, trug einen schwarzen Rucksack und ein Basecap.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Und auch am frühen Donnerstagmorgen kam es schon zu einer Unfallflucht. In Hamm-Herringen war ein 18-jähriger Hammer gegen 04.10 Uhr mit seinem VW Touran stadteinwärts unterwegs. Unweit des Bürgeramtes verlor er die Kontrolle über sein Auto und überfuhr die Mittelinsel auf der Dortmunder Straße und beschädigte dabei mehrere Verkehrszeichen. Der junge Fahrer ist nach dem Unfall geflüchtet. Später meldete er sich dann freiwillig bei der Polizei. Die Beamten hatten bereits die Ermittlungen aufgenommen. Seinen Führerschein musste der 18-Jährige abgeben und es entstand ein Sachschaden von etwa 3500 Euro.

Kommentare (3)

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Ich kann nicht beurteilen wie ich mich nach einem Unfall verhalten würde, natürlich habe ich niemals vor vom Unfallort weg zu laufen (fahren) a b e r ……….. wenn man unter Schock steht ??? Wer weiß ….

    Antworten

  • Degirb Gnoleic via Facebook

    |

    Ich kann nicht beurteilen wie ich mich nach einem Unfall verhalten würde, natürlich habe ich niemals vor vom Unfallort weg zu laufen (fahren) a b e r ……….. wenn man unter Schock steht ??? Wer weiß ….

    Antworten

  • Helmut Brune via Facebook

    |

    Da dies immer mehr zum Hobby zu werden scheint, sind da wohl erzieherische Maßnahmen nötig.

    Antworten

Kommentieren