Rundblick-Unna » Gleich 9 Unfallfluchten in Hamm: Fußgängerin aus Werne angefahren, Crash mit geklautem BMW

Gleich 9 Unfallfluchten in Hamm: Fußgängerin aus Werne angefahren, Crash mit geklautem BMW

Unfallfluchtrekord am Wochenende in Hamm – acht Fälle wurden bis zum Mittag gemeldet, ein Kandidat wurde erwischt.

Herringen: Eine 69-jährige Fußgängerin aus Werne wurde an Allerheiligen von einem Auto gestreift, deren Fahrerin einfach weiterfuhr. Die Wernerin war in Begleitung ihres Ehemanns gegen 11 Uhr zu Fuß auf der Urnenfeldstraße unterwegs, als ein dunkles Auto zu nah an ihr vorbeifuhr, so dass die Frau durch den Spiegel verletzt wurde. Das kümmerte die Fahrerin nicht, sie setzte in dem Wagen mit getönten Scheiben ihre Fahrt fort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern. Leider kann die Unfallflüchtige nicht näher beschrieben werden.

Heessen: Bei einer Unfallflucht unter Alkohol auf der Heessener Straße entstand am Dienstagnachmittag Sachschaden von etwa 8000 Euro. Ein 22-jähriger Audifahrer, laut Polizei betrunken und ohne Führerschein, ramponierte um 14.35 Uhr beim Abbiegen offensichtlich überhöhter Geschwindigkeit einen geparkten Golf. Sodann bremste er ab, hechtete aus seinem A4 und rannte weg – doch ein aufmerksamer Anwohner sah das, alarmierte die Polizei, die den Flüchtigen anderthalb Stunden später einige Straßen weiter abpasste und mit zur Wache nahm. Blutprobe, Anzeige.

Hamm-Norden: Nach einer Unfallflucht mit einem gestohlenen BMW am Montagabend auf dem Nordenstiftsweg sucht die Polizei den flüchtigen Fahrer und seine Mitfahrerin. Gegen 22.50 Uhr verlor der Unbekannte die Kontrolle über den Pkw, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Nach dem Unfall stiegen Fahrer und Beifahrerin aus dem stark beschädigten BMW aus. Der Mann lief in Richtung Oranienburger Straße davon und kann nicht näher beschrieben werden. Die Frau entfernte sich mit einer Babyschale in der Hand in unbekannte Richtung. Sie ist 1,60 Meter groß, hatte schwarze, lange Haare und war auffällig geschminkt. Der stark beschädigte schwarze BMW, der am Vortag als gestohlen gemeldet wurde, musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden beträgt etwa 10.000 Euro.

Uentrop: Verkehrsunfallflucht auf der Marker Dorfstraße – gesucht wird ein Mercedes. Am Montagabend hatte dieser in der Zeit von 19 bis 19.45 Uhr einen abgestellten schwarzen Suzuki Swift beschädigt. An dem entstand zirka 200 Euro Sachschaden.

Herringen: Nach einer Unfallflucht auf der Friesenstraße sucht die Polizei ein rotes Fahrzeug. In der Zeit von Sonntag,  16 Uhr, bis Montag,  7.30 Uhr, hatte dieses dort einen abgestellten Renault angefahren. Nach dem Unfall flüchtete der Verursacher unerkannt. An dem roten Megane blieb roter Lack haften. Der Sachschaden beträgt etwa 1000 Euro.

Heessen: Unfallflucht auf dem Großen Sandweg, zwischen Montag 22.30 Uhr und Dienstag, 13.20 Uhr. Der Schaden an dem dort abgestellten weißen VW Fox wird auf fast 1000 Euro geschätzt.

Hamm-Mitte: Auf dem Santa-Monica-Platz wurde in der Zeit von Montagabend bis Dienstag,  15.30 Uhr, ein geparkter Toyota angefahren. Der Sachschaden an dem blauen Yaris beträgt etwa 1500 Euro.

Pelkum: Am Gallberg, in der Zeit von Dienstag 17.30 Uhr bis Mittwoch, 8.30 Uhr, wurde ein geparkter Nissan angefahren, ohne dass sich jemand meldete. Der Sachschaden an dem grauen Almera beträgt etwa 1500 Euro. Leicht verletzt wurde ein 43-jähriger Radfahrer am Montag auf der Provinzialstraße: Er wurde dort gegen 15.30 Uhr von einem Pritschenwagen mit Anhänger überholt. Bei Wiedereinscheren des Gespanns wich der Radler nach rechts aus, um eine drohende Kollision zu verhindern. Er fuhr in den Graben und kam zu Fall. Der unbekannte Fahrer des Pritschenwagens setze seine Fahrt stadteinwärts fort, ohne sich um den Verletzten zu kümmern.

 

 

Kommentieren