Rundblick-Unna » … gerade mal 4 km: Pfarrer Taube wechselt von Königsborn nach Heeren

… gerade mal 4 km: Pfarrer Taube wechselt von Königsborn nach Heeren

Praktisch um die Ecke: Es sind gerade mal 4.100 Meter, die zwischen den beiden Kirchen liegen: die alte Wirkungsstätte von Pfarrer Andreas Taube ist die Christuskirche in Königsborn, seine neue wird die Ev. Kirche zu Heeren-Werve. Diese vier Kilometer überwindet er zum 1. Mai und wechselt von der Königsborner Gemeinde in den Kamener Osten. An diesem Tag wird Taube im Gottesdienst in den Gemeindedienst in seiner neuen Gemeinde eingeführt. 

Am vergangenen Sonntag, 21. Februar, hatte sich Andreas Taube in der Gemeinde in Heeren-Werve mit einer Probepredigt vorgestellt. Nach dem Gottesdienst beschloss das Presbyterium einstimmig, ihn als Pfarrer haben zu wollen. Er folgt damit auf die Pfarrstelle von Herbert Ritter, der seit Ende letzten Jahres im Ruhestand ist.

christuskirche

Ade, Pfarrer Taube… sagt leise auch die Christuskirche, hier tief verschneit im Winter 2010.


Seine „alte“ Gemeinde in Königsborn wird nun ihrerseits die Pfarrstelle ausschreiben und hofft, sie bald wieder besetzen zu können. In Königsborn ist das Bedauern groß, war Taube doch fast 30 Jahre  Pfarrer dort.

Und das in drei Gemeinden: zunächst gehörte sein Bezirk zur Stadtkirche, dann war es die eigenständige Christusgemeinde und seit 2011 ist es die Kirchengemeinde Königsborn. Am 23. April ist um 17 Uhr in der Christuskirche der Gottesdienst zu seiner Verabschiedung.

Kommentare (13)

Kommentieren