Rundblick-Unna » Genervt von wildem Müll im Hemmerder Schelk und in Heeren

Genervt von wildem Müll im Hemmerder Schelk und in Heeren

Das Ausflugsgebiet Hemmerder Schelk verkommt zur wilden Müllkippe. Ursula Petermann-Wertessen reicht es jetzt. Sie hat die Polizei verständigt und hofft, über Facebookaufrufe den Umweltverschmutzern auf die Spur zu kommen.

„Seit vielen Jahren wird der Hemmerde Schelk als Abladeplatz für allen möglichen Müll in den Waldwegen missbraucht“, schimpft die Unnaerin. „Badezimmer/Dusschabtrennung/Altes WC,  Hausmüll, Grünabfälle und Dinge von Haushaltsauflöungen lagen da schon herum.“

Hemmerde Schelk Müll 1

Nur damit nicht genug.  „Jetzt wird seit einiger Zeit auch die Bank für Ausflügler verschmutzt.  Dies nicht mehr hinnehmbar!“

Müll schattweg

Der Schattweg in Heeren-Werve wurde ebenfalls zum Abladeplatz zweckentfremdet – hierzu schickte uns ein Leser dieses aktuelle Foto. Der Kreis kritisiert schon seit Jahren ständig wachsende Vermüllung, appelliert jedoch immer wieder an das zügige Meldungen solcher illegalen Abladeplätze:

zum einen, damit der Mist schnell entsorgt werden kann (leider auf Kosten der Steuerzahler – dafür ist mal der Kreis und mal die jeweilige Stadt/Gemeinde zuständig), zum anderen aber auch, weil Umweltsünder ohne explizite Zeugenhinweise kaum gefasst (und dann auch angezeigt) werden können. Es sei denn, diese Nunkis – Nacht- und Nebelkipper – sind so nachlässig, dass sie entlarvende Schriftstücke mit entsorgen – etwa Kontoauszüge. Dies ist durchaus schon vorgekommen…

Kommentare (1)

  • luenne

    |

    Ist das Geil :-)
    „Jetzt wird seit einiger Zeit auch die Bank für Ausflügler verschmutzt. Dies nicht mehr hinnehmbar!“
    Solange der Müll „mir“ nicht meinen Sitzplatz wegnimmt störte es anscheinend nur wenig ..

    Antworten

Kommentieren